Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pittenhart war chancenlos

Dominant traten die Hausherren vom DJK SV Griesstätt auf und konnten sich eine Vielzahl an Chancen herausspielen. Es dauerte allerdings bis zur 35. Minute ehe man den ersten Treffer erzielen konnte. Johannes Thaller zog ab und ließ den Ball im Netz zappeln. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Josef Ott die Führung weiter ausbauen. Er schnappte sich die Kugel, spielte der Hintermannschaft der Gäste einen Knoten in die Beine und brachte den Ball sicher im Tor unter. Nach der kurzen Verschnaufpause in den Kabinen, drückten die Griesstätter Spieler weiter auf die Entscheidung, doch der Ball wollte nicht mehr im Tor von Josef Reithmeier einschlagen. In der 87. Minute bekamen die Gastgeber von Schiri Gottwald einen Elfer zugesprochen, den Christoph Inninger locker verwandeln konnte. Pittenhart gab sich daraufhin auf und verlor nach dem Anstoß gleich wieder den Ball an Stephan Bleicher, der sich dann auch noch in die Torjägerliste eintrug und somit den 4:0-Endstand herstellte.  

Kommentare