"Zu spät aufgewacht" - Remis in Assling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

"Zu spät aufgewacht" muss man als Resümee für die Aßlinger Heimmannschaft feststellen. In Hälfte ein hatte man zwar insgesamt gesehen Feldvorteile, doch war man vor dem Schloßberger Tor zu harmlos und ideenlos.

Und die wenigen echten Torchancen vergab man leichtfertig oder scheiterte am eigenen Unvermögen. Ganz anders die Gäste: Sie nutzten ihre Chancen konsequent und ging nach 32 Minuten durch Simon Marold in Führung, Thomas Hiermannsperger baute die Führung auf 2:0 aus (52.).

Dann kam endlich das Aßlinger Erwachen und Dominik Wimmer konnte den 1:2 Anschlusstreffer erzielen (67.). Fünf Minuten später erzielte Robert Palmhöfer mit einem Heber den Ausgleich. Als Aßling dann auf den Siegtreffer drängte, gelang Michael Rusp mit einem Sonntagsschuß ins Kreuzeck die erneute Führung für Schloßberg.

Die Büchsenberger konnten sich aber nochmals aufbäumen und glichen in der Nachspielzeit zum 3:3 durch Mirko Beißwenger aus. Kurz vor dem Abpfiff vergab man dann noch die letzte Chance auf einen Heimsieg: Robert Palmhöfer traf nur den Pfosten.

Pressemitteilung TSV Assling

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare