Vorschau: TSV Taufkirchen - SV Waldhausen

SV Waldhausen muss erneut auswärts an

Taufkirchen - Der SV Waldhausen gastiert am Samstag beim TSV Taufkirchen. Anpfiff der Partie durch Schiedsrichter Volkan Kilic ist um 15 Uhr.

Tabellenführer SV Waldhausen ist weiterhin auf Erfolgskurs. Durch den jüngsten Auswärtserfolg beim SV Forsting-Pfg. (2:0) konnte sich die Mannschaft von Trainer Rüdiger Thiel nicht nur die Tabellenführung zurückholen, sondern setze auch ihre erfolgreiche Auswärtsserie fort. Bisher ging der SVW bei allen fünf Auswärtsbegegnungen als Sieger vom Platz. Für die kommende Partie gegen den TSV Taufkirchen müssen die Verantwortlichen jedoch auf Lukas Kacmar und seinen Bruder Erik verzichten. Des Weiteren steht Verteidiger Michael Kirmaier nach seiner Verletzung noch nicht zur Verfügung. „Wenn wir so auftreten wie vergangenes Wochenende, bin ich sehr zuversichtlich, dass wir die Partie gewinnen“, gab Abteilungsleiter Robert Pichler selbstbewusst zu Protokoll. Jedoch fügte er nahtlos an, dass Derbys gegen den TSV Taufkirchen immer brisant seien und die Mannschaft sich auf eine intensive Partie einstellen dürfe.

Der TSV Taufkirchen belegt indes den zehnten Tabellenplatz. Die Mannschaft von Trainer Winfried Steinmeier hatte letztes Wochenende spielfrei, da die Partie gegen den SV Albaching verschoben wurde. Die letzte Heimpartie vor zwei Wochen konnten Mittermaier, Dehn & Co. siegreich gestalten und fuhren gegen den SV Schonstett einen wichtigen Dreier ein. Bisher hat der TSV Taufkirchen in den bisherigen vier Heimpartien lediglich fünf Punkte geholt, weswegen die Mannschaft um Kapitän Manuel Schmidinger dem SV Waldhausen alles abverlangen wird, um ihre Heimbilanz positiver zu gestalten.

_

Pressemitteilung SV Waldhausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Kommentare