Vorbericht: TSV Taufkirchen/Inn - SV Waldhausen

Schweres Kaliber für TSV Taufkirchen/Inn

+
Vorbericht: TSV Taufkirchen/Inn - SV Waldhausen

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht TSV Taufkirchen/Inn am kommenden Samstag. Schließlich gastiert mit dem SVW der Primus der A-Klasse 3. TSV Taufkirchen/Inn siegte im letzten Spiel und hat nun zehn Punkte auf dem Konto. Der SV Waldhausen hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Samstag bezwang man den SV Forsting-Pfaffing mit 2:0.

Gegenwärtig rangiert TSV Taufkirchen/Inn auf Platz zehn, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Insbesondere an vorderster Front kommt TSV Taufkirchen/Inn nicht zur Entfaltung, sodass nur sieben erzielte Treffer auf das Konto der Heimmannschaft gehen. Die Bilanz von TSV Taufkirchen/Inn nach neun Begegnungen setzt sich aus zwei Erfolgen, vier Remis und drei Pleiten zusammen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte TSV Taufkirchen/Inn lediglich einmal die Optimalausbeute.

Nach zehn Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für Waldhausen 23 Zähler zu Buche. Prunkstück der Gäste ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst elf Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Der SVW erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Die Hintermannschaft von TSV Taufkirchen/Inn ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des SV Waldhausen mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Sehr interessant ist die Frage, was TSV Taufkirchen/Inn als Heimteam gegen Waldhausen ausrichten wird. Denn auswärts ist der SVW, im Gegensatz zu den Partien auf dem eigenen Platz, noch ganz ohne Punktverlust.

Der SV Waldhausen geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor TSV Taufkirchen/Inn.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Kommentare