Vorbericht: SV Waldhausen - FC Maitenbeth

SV Waldhausen empfängt den FC Maitenbeth

+

Waldhausen - Der SV Waldhausen hat am kommenden Samstag auf der eigenen Anlage den Tabellendritten FC Maitenbeth zu Gast. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr. SV Waldhausen empfängt den FC Maitenbeth.

So richtig nach Wunsch läuft es derzeit beim SVW noch nicht. Nach dem 0:0 Unentschieden am vergangenen Wochenende gegen den TSV 1880 Wasserburg rutschten Kacmar, Huettl & Co. bis auf den vierten Rang in der Tabelle ab.

Was dem SVW-Abteilungsleiter Robert Pichler jedoch die Sorgenfalten aktuell auf die Stirn treibt ist weniger der Blick auf die Tabelle sondern mehr, wie seine Mannschaft zuletzt auf dem Platz agierte. „Uns fehlt in der Offensive derzeit einfach die Durchschlagskraft um den Gegner in Bedrängnis zu bringen“, sagte er auf Nachfrage und fügte aber hinzu, dass mit der Rückkehr von Andreas Hilger Trainer Jens Schröder wieder mehr Kreativität im Offensivspiel erwarten kann. „Uns muss es einfach wieder mal gelingen, ein Tor zu erzielen und spielerisch zu überzeugen“, mahnt er eindringlich.

Der Tabellendritte zu Gast in Waldhausen

Personell kann Trainer Jens Schröder mit Ausnahme von Verteidiger Adrian Deibl, welcher nach seiner schweren Knieverletzung vermutlich für den Rest der Saison ausfallen wird auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Mit dem FC Maitenbeth gastiert der derzeitige Tabellendritte in Waldhausen. Die Truppe von Trainer Roland Neumayer konnte vorvergangenes Wochenende dem Tabellenführer Danubius Waldkraiburg ein Unentschieden abtrotzten und stellt sich in dieser Spielzeit als Aufstiegsaspirant heraus. Aufgrund dieser Ausgangskonstellation dürfen sich die Zuschauer mit Sicherheit auf eine spannende und abwechslungsreiche Partie freuen.

Pressemitteilung SV Waldhausen

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare