Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ASV Rott/Inn - TSV Eiselfing II (7:0)

Rott auf Aufstiegskurs

A-Klasse 3
+
ASV Rott/Inn - TSV Eiselfing II (7:0)

Die Reserve von Eiselfing kam gegen Rott mit 0:7 unter die Räder. Der ASV ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Im Hinspiel hatte der ASV Rott/Inn den TSV Eiselfing II in die Schranken gewiesen und mit 4:0 gesiegt.

Letztlich feierte Rott gegen Eiselfing II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 7:0-Heimsieg.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der ASV im Klassement nach vorne und belegt jetzt den ersten Tabellenplatz. Mit 53 geschossenen Toren gehört das Team der Weiß-Schwarzen offensiv zur Crème de la Crème der A-Klasse 3. Die bisherige Spielzeit des Team aus Rott am inn ist weiter von Erfolg gekrönt. Die Gastgeber verbuchten insgesamt zehn Siege und zwei Remis und mussten erst fünf Niederlagen hinnehmen. Zuletzt lief es erfreulich für die Mannschaft in Weiß und Schwarz, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der TSV Eiselfing II nimmt mit acht Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. In der Defensive drückt der Schuh bei der Eiselfinger Zweite, was in den 59 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Mit nun schon 13 Niederlagen, aber nur zwei Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten der Eiselfinger Reserve alles andere als positiv. Die Zweite des TSV Eiselfing entschied kein einziges der letzten zwölf Spiele für sich.

Die Defensivleistung der Reserve des TSV Eiselfing lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den ASV Rott/Inn offenbarte Eiselfing II eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Am kommenden Samstag trifft Rott auf die Zweitvertretung des SV Ostermünchen, der TSV Eiselfing II spielt tags darauf gegen SV Schonstett.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare