Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Aschau/Inn II - TSV Hohenthann (4:2)

Hohenthann verliert Spitzenspiel gegen SV Aschau/Inn II

A-Klasse 3
+
SV Aschau/Inn II - TSV Hohenthann (4:2)

Drei Punkte gingen am Samstag aufs Konto der Reserve von SV Aschau/Inn. Der Spitzenreiter setzte sich mit einem 4:2 gegen den TSV Hohenthann durch. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich SV Aschau/Inn II die Nase vorn. Im Hinspiel hatte das Heimteam einen knappen 2:1-Sieg eingefahren.

Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen siegte SV Aschau/Inn II gegen Hohenthann.

Die Offensive von SV Aschau/Inn II in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der TSVH war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 33-mal schlugen die Angreifer von SV Aschau/Inn II in dieser Spielzeit zu.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des TSV Hohenthann stets gesorgt, mehr Tore als Hohentann-Beyharting (48) markierte nämlich niemand in der A-Klasse 3. Der Turn- und Sportverein Hohentann baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

SV Aschau/Inn II verdrängte Hohenthann aus der Aufstiegszone und stieg selbst dorthin auf Platz eins auf. Der Hohentanner TSV fiel damit auf den dritten Tabellenplatz. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher acht Siege ein.

Am kommenden Sonntag tritt SV Aschau/Inn II beim SC 1966 Rechtmehring an, während der TSVH einen Tag zuvor die Zweitvertretung des SG Reichertsheim-Ramsau empfängt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare