Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV 1932 Aßling - TSV Soyen (2:0)

Aßling gewinnt gegen Soyen

A-Klasse 3
+
TSV 1932 Aßling - TSV Soyen (2:0)

Durch ein 2:0 holte sich der TSV 1932 Aßling in der Partie gegen den TSV Soyen drei Punkte.

Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 2:0 zugunsten von Aßling.

Das Team aus Aßling mischt nach dem Zu-null-Sieg weiter vorne mit. Vier Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des TSV 1932. Das Team vom Büchsenberg ist seit drei Spielen unbezwungen.

Die Defizite in der Verteidigung sind bei Soyen klar erkennbar, sodass bereits 24 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Derzeit belegt der Turn- und Sportverein Soyen den ersten Abstiegsplatz. Mit nur sechs Treffern stellt der Gast den harmlosesten Angriff der A-Klasse 3. Der TSV Soyen musste sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Soyen insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nach dem fünften Spiel in Folge ohne Dreier wird der TSV Soyen nach unten durchgereicht.

Am kommenden Samstag tritt der TSV 1932 Aßling beim TSV Babensham an, während Soyen einen Tag später den ASV Rott/Inn empfängt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare