Überraschende Führung für Waldhausen

„Da war mehr drin“ - Schnaitsee holt trotz Chancenplus nur einen Punkt im Derby

Ein Fußballspieler am Ball - Symbolbild
+
Symbolbild

Schnaitsee - Der TSV Schnaitsee und der SV Waldhausen trennen sich 1:1-Unentschieden. Die Tore in der spielerisch ausgeglichenen Partie vor 200 Zuschauern erzielten Andreas Hilger und Eric Löffelmann.

Die Gäste aus Schnaitsee erwischten einen sehr guten Start und hätten in der Anfangsviertelstunde in Führung gehen müssen. TSV-Stürmer Tobias Fritz vergab innerhalb von fünf Minuten zwei Top-Gelegenheiten, als er nach Abspielfehlern in der Hintermannschaft jedes Mal alleine auf SVW-Keeper Manuel Hüttl zulief. Nur vier Minuten später war es erneut Fritz, der nach einer schönen Kombination aus 16 Metern vergab.

Löffelmann trifft im zweiten Durchgang zum Ausgleich

Die Hausherren fanden erst nach circa 25 Minuten in die Begegnung und strahlten durch einen Kopfball zehn Minuten vor der Pause das erste Mal so etwas wie Gefahr aus (35.). Kurz darauf wurde Andreas Hilger nach einer schönen Ballstafette von Kapitän Thiemo Leupoldt in Szene gesetzt und erzielte eiskalt das zu diesem Zeitpunkt sehr schmeichelhafte 1:0 (38.).

In der zweiten Halbzeit passierte lange nichts erwähnenswertes. Je länger die Partie aber dauerte, desto näher kamen die Gäste dem Ausgleich. 70 Minuten waren dann gespielt, als der eingewechselte Eric Löffelmann eine Unachtsamkeit nach einer Ecke ausnutzte und zum vielumjubelten Ausgleich traf (70.). Beide Seiten waren sich nach dem Spiel einig, dass die Gastgeber mit dem Punkt besser leben können, als Schnaitsee. „In der heutigen Partie war eigentlich mehr für uns drin“, so TSV-Urgestein Fritz Graßl.

dg/Pressemitteilung SV Waldhausen

 

Kommentare