Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: VfL Waldkraiburg II - SV Albaching

Reißt Waldkraiburg II das Ruder herum?

A-Klasse 3
+
Vorbericht: VfL Waldkraiburg II - SV Albaching

Albaching trifft am Freitag (19:30 Uhr) auf die Reserve von Waldkraiburg. Der VfL II zog gegen den TSV Hohenthann am letzten Spieltag mit 2:4 den Kürzeren. Das letzte Ligaspiel endete für den SVA mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen den TSV Babensham. Das Hinspiel ging 3:1 zugunsten des VfL Waldkraiburg II aus.

Angesichts der guten Heimstatistik (3-1-1) dürfte die Zweiter der Waldkraiburger selbstbewusst antreten. Der Reserve der Waldkraiburger steht aktuell auf Position sieben und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Nach zwölf ausgetragenen Partien ist das Abschneiden der Waldkraiburger Zweite insgesamt durchschnittlich: fünf Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen.

Auf fremden Plätzen läuft es für den SV Albaching bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Gegenwärtig rangiert der Sportverein aus Albaching auf Platz elf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. In der Defensive drückt der Schuh beim Albachinger Sportverein, was in den bereits 36 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt. Der bisherige Ertrag des SV aus Albaching in Zahlen ausgedrückt: zwei Siege, vier Unentschieden und sieben Niederlagen.

Die Hintermannschaft des Team der Rot-Gelb-Blauen ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von Waldkraiburg II mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Albaching wie auch der VfL II haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen.

Formal ist die Mannschaft der Rot-Gelb-Blauen im Spiel gegen den VfL Waldkraiburg II nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der SVA Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare