Nullnummer in Schechen

Der SV Schechen und die zweite Mannschaft des SV Ostermünchen trennten sich am Sonntagnachmittag 0:0. In der ersten Spielhälfte zeigte die Heimmannschaft aus Schechen den besseren Fußball und erkämpfte sich auch die klareren Torchancen. So köpfte Tobi Lechner nach 21 Spielminuten nach toller Huber-Flanke nur knapp über die Latte. Doch auch die Gäste, die mit dem Ex-Priener Atze Jambor einen neuen Trainer für die Kreisliga-Reserve verpflichten konnten, kamen auch zu Möglichkeiten: Kapitän Kirmaier drückte den Ball nach einer Freistoßflanke nur knapp am Tor von Keeper Baumann vorbei (26.). Im zweiten Spielabschnitt war der SVO deutlich präsenter. Dirscherl verzog nach einem Patzer von Mayer nur knapp vor dem Kasten der Heimelf (50.). In der 60. Minute meldete sich Schechen wieder zurück. Huber scheiterte jedoch an Torwart Georg Maier. Der eingewechselte Dell'Anna hatte in der 70. die Möglichkeit, den SV Schechen in Führung zu schießen, er lupfte den Ball jedoch knapp über das Tor und der Ball landete auf dem Netz. Kurz vor Ende der Partie hatten die Hausherren die Riesenchance auf den Siegtreffer: Stephan Lechner traf aus etwa 20 Metern nur den Querbalken (89.). Die Punkteteilung geht in Ordnung, auch wenn die Gäste leichte Vorteile hatten. (svs/mbö)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare