Schnaitsee gewinnt gegen Schwindegg!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das Fußballspiel zwischen dem TSV Schnaitsee und dem SV Schwindegg begann mit hohem Tempo auf beiden Seiten. Die 150 Zuschauer bekamen ein gutes A- Klassen Spiel zu sehen.

Der SV Schwindegg konnte in der Anfangsviertelstunde mehrere gute Freistoßchancen verbuchen, so auch in der 12 Minute. Sebastian Kostic schlug den Ball aus halblinker Position auf das kurze Eck von Schnaitsees Torhüter Dominik Herbst zum Führungstreffer.

Der TSV Schnaitsee ließ jedoch nicht lange auf den Ausgleich warten. Nach einer Flanke von Severin Schluck konnte Simon Edlmann im Strafraum, nur noch per Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Sebastian Reinthaler in der 15. Minute sicher.

Jetzt kam der TSV langsam in Fahrt. Bei einer guten Schnaitseeer Torgelegenheit wurde noch auf Abseits entschieden, jedoch in der 22. Spielminute erhöhte Severin Schluck, nach einer maßgenauen Hereingabe von Andreas Steer, mit einem Schuss aus 16 Metern ins kurze Eck. Schwindeggs Torhüter machte hierbei nicht die beste Figur.

Anschließend verflachte das Spiel und das Geschehen wurde auf das Mittelfeld begrenzt. Die Zweikämpfe wurden aber weiterhin hart geführt. Dies bekam der Schnaitseeer Torwart Herbst zu spüren und musste in der Halbzeit wegen einer Handverletzung ausgewechselt werden.

Nach der Halbzeit nahmen die Kicker des SV Schwindegg die Partie gleich rasant auf und konnten in der 48. Minute, nach einem unnötigen Ballverlust der Schnaitseeer im Mittelfeld , durch Daniel Blindhuber, der mustergültig mit einem Flankenball in Szene gesetzt wurde, ausgleichen.

Jetzt kippte das Spiel auf die Seite des SV Schwindeggs, die aber einige gute Torschussmöglichkeiten liegen ließen. Der Ersatztorhüter Bene Nachbar wurde mehrmals geprüft, der seinen Kasten allerdings verteidigen konnte. Erst in der 64. Minute war er geschlagen. Eine Standardsituation konnten die Schwindegger nach einem Gestochere im Sechzener zur Führung nutzen.

Der TSV Schnaitsee war jetzt kämpferisch am Limit und konnte erst nach dem Platzverweis für den Stürmer Blindhuber vom SVS das Zepter wieder in die Hand nehmen. So köpfte Jonas Wenzl einen scharfen Eckstoß zum Ausgleich ein und drei Minuten vor Spielende schob Schnaitsees Mittelfeldmotor Martin Dürnegger zum 4:3 Heimsieg ein.

Am Ende war der 4:3 Sieg des TSV Schnaitsee einer geschlossenen und kompakten Manschaftsleistung zuzuschreiben.

Schiedsrichter Robert Bürger aus Heiligkreuz zeigte durchgehend eine gute Leistung.

 

Pressemitteilung D.S.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare