Soyen patzt zuhause

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Getümmel in der Schlussphase vor dem Edlinger Tor

Von Beginn an präsentierte sich die Edlinger Reserve stärker als die Heimelf. Sie fanden besser ins Spiel und gingen somit in der 22. Minute verdient in Führung. Nach dem Freistoß von Toni Pritzl kam Benjamin Geiger als erster an den Ball und lenkte diesen mit dem Kopf ins Tor von TSV-Schlussmann Markus Stangl.

Soyen reagierte sofort und erspielte sich in den nächsten zehn Minuten fünf hochkarätige Chancen, patze aber im Abschluss. Hier zeigten sie sich zu unkonzentriert und liefen somit weiter dem Rückstand hinterher.

Gleiches Bild auch nach dem Seitenwechsel. Die Gästen fanden besser in die Partie und überzeugten durch strukturierten Fußball. Die Heimelf stürmte planlos nach Vorne, strahlte so aber wenig Gefahr aus. Das Flügelspiel hatten sie komplett eingestellt und auch die Räume wurden nicht ausreichend genutzt.

Erst mit einer starken Einzelleistung von Max Oberpriller konnte der TSV zum 1:1 ausgleichen (82. Minute). Jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft und man fand zur Form der vergangenen zwölf ungeschlagenen Spieltage. Für die Heimführung reichte es jedoch nicht und als dann Michael Bierling einen Edlinger Konter erfolgreich zum zweiten Treffer abschließen konnte, war der eine Punkt auch schon wieder futsch (86. Minute).

 

(sre/po)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare