Burgkirchen gewinnt Verfolgerduell gegen Marktl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im Spitzenspiel zwischen dem SVG Burgkirchen und dem TSV Marktl ging die Heimmannschaft als Sieger vom Platz. Burgkirchen hatte in der vierten Minute die erste Chance, doch Johann Niederhaus wurde am Einschuss gehindert. Danach war die Gästemannschaft das agilere Team. Marktls Sturmduo Berger und Schreder hielt die komplette Burgkirchner Abwehr auf Trapp. Schreder war es der in der zwölften Minute nur den Querbalken traf. Burgkirchen fand Mitte der ersten Hälfte besser in Partie. So scheiterte Thomas Hangöbl mit seinem Schuss aus 20 Meter am Pfosten. Fast mit dem Pausenpfiff hatte Burgkirchen's Kapitän Georg Schanda die Chance zum Führungstreffer, doch der Kopfball aus sechs Metern nach Eckstoß von Bashkim Syla war etwas zu hoch angesetzt.

Nach der Pause war die Heimelf das bessere Team und ging in der 53. Minute verdient mit 1:0 in Führung. Georg Schanda wurde am Martkler Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Freistoß hämmerte Thomas Hangöbl aus 18 Meter unhaltbar in die Maschen.

In Minute 67. und 70. verpasste es Bastian Berger den Ausgleich zu erzielen. Die Entscheidung schien gefallen, als der sichere SR Volkan Kilic nach einem Foul an Tobias Düwel auf den Elfmeterpunkt deutete, doch Willi Wagner lupfte den Ball nicht nur über den Marktler Keeper, sondern auch über das Marktler Tor, die 87. Minute war gespielt.

Den erlösenden Treffer zum 2:0 erzielte Andreas Kunjak in der Nachspielzeit. (mar/aub)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare