Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Abstieg in Relegation

Torschützenfest zum Auftakt: Oberbergkirchen schießt Erlbach II ab

Bilder vom Spiel TSV Fridolfing gegen SV Oberbergkirchen.
+
Bilder vom Spiel TSV Fridolfing gegen SV Oberbergkirchen.

Der SV Oberbergkirchen startet mit einem Torfestival in die neue Spielzeit der A-Klasse 4. Gegen die Zweitvertretung des SV Erlbach gewann das Team von Trainer Slobodan Jezildjic mit 5:1.

Oberbergkirchen - Mit großem Interesse, jedoch auch mit gemischten Erwartungen starten die Rotweißen in die neue Saison. Und was war das für ein Start!

Vom Anpfiff an drängte die Heimelf vehement auf das Gästetor der Erlbacher. Schon in der ersten Viertelstunde hätte das Spiel entschieden sein müssen – fünf Großchancen blieben aber ungenützt. In der 18. Minute war es dann soweit. Michael Greimel tritt zu einem Freistoß aus rund 25 Metern auf der linken Seite an. Der scharf geschossene Ball wird von der Erlbacher Abwehr geblockt, springt aber zu dem links im Sechzehner platzierten Thomas Göller. Der fackelt nicht lange und jagt den Ball flach ins rechte Eck. Danach ließ der Druck der Oberbergkirchner nicht nach und in der 39. Minute konnte Johannes Breiteneicher nach langem weitem Zuspiel erfolgreich abschließen. Mit dem 2:0 waren die Erlbacher noch mehr als gut bedient.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich der Spielverlauf kaum. Die Oberbergkirchner dominierten das Spiel weiterhin, sodass die Gäste am Ende nicht eine wirkliche Torchance zu verzeichnen hatten. In der 62. Minute schnürte dann Johannes Breiteneicher seinen Doppelpack. Halbrechts im gegnerischen Strafraum kommt Breiteneicher ideal zum Ball und schiebt zum 3:0 ins linke Eck ein. Kurios dann das 4:0. Michael Greimel kommt an der rechten Seitenlinie auf der Höhe der Mittelauflage zum Ball, blickt kurz auf und jagt dann den Ball hoch in Richtung des Erlbacher Tores. Ob Greimel nun gesehen hat, dass der Torhüter zu weit vor dem Kasten stand, oder ob es eine Flanke sein sollte – nun, das weiß Michael Greimel alleine. Jedenfalls schlägt der Ball im linken Kreuzeck ein. In der 84. Minute kommt dann auch noch der Ligadebütant Tobias Thaller zu seinem ersten Treffer. Nach einem Torhüterfehler kommt er ganz allein zum Ball und kann unbehindert zum 5:0 einschieben.

Ganz fehlerlos blieben die Hausherren trotz alledem nicht. In der 87. Minute kann der Erlbacher Stefan Meyer nach einem Patzer des Heimgoalies noch Ergebniskosmetik betreiben – das Spiel endet 5:1. Ein wahrhaft gelungener Start der Oberbergkirchner. Möchte man etwas kritisieren, so war es die mangelhafte Chancenauswertung: Bei mehr Konzentration wäre das Ergebnis wohl zweistellig ausgefallen.

PM SV Oberbergkirchen

Kommentare