Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SG Marktl/Stammham - SV Hirten (3:0)

SV Hirten weiterhin mit löchrigster Defensive der A-Klasse 4

A-Klasse 4
+
SG Marktl/Stammham - SV Hirten (3:0)

Durch ein 3:0 holte sich Marktl zu Hause drei Punkte. Der Gast SV Hirten hatte das Nachsehen. SV Hirten war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Im Hinspiel der beiden Kontrahenten hatte die SG MS ein Tor mehr erzielt und mit dem 2:1 so das bessere Ende für sich.

Am Ende stand die Spielgemeinschaft als Sieger da und behielt mit dem 3:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Das Konto des Heimteams zählt mittlerweile 44 Punkte. Damit steht die SG Marktl/Stammham kurz vor Saisonende auf einem starken dritten Platz. 14 Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen hat Marktl momentan auf dem Konto. Mit vier Siegen in Folge ist die SG MS so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

SV Hirten ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal drei Punkte fuhr der Tabellenletzte bisher ein. Mit nur 23 Treffern stellen die Gäste den harmlosesten Angriff der A-Klasse 4. SV Hirten kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 15 summiert. Ansonsten stehen noch zwei Siege und sechs Unentschieden in der Bilanz. In zehn ausgetragenen Spielen kam SV Hirten in der laufenden Rückrunde nicht über ein Unentschieden hinaus.

Die Defensivleistung von SV Hirten lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen die SG Marktl/Stammham offenbarte SV Hirten eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga.

Marktl ist am kommenden Dienstag zu Gast bei der Reserve des TSV Neumarkt St. Veit. Kommenden Samstag (17:00 Uhr) bekommt SV Hirten Besuch von der DJK Emmerting.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare