Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: SG Marktl/Stammham - SV Schwindegg

Bleibt Schwindegg dem Erfolg treu?

A-Klasse 4
+
Vorbericht: SG Marktl/Stammham - SV Schwindegg

Am Sonntag geht es für den SV Schwindegg zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sechs Partien ist die SG Marktl/Stammham nun ohne Niederlage. Zuletzt spielte Marktl unentschieden – 3:3 gegen den TV 1865 Kraiburg. Schwindegg dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der TSV Neumarkt St. Veit II zuletzt mit 5:0 abgefertigt.

Vor heimischer Kulisse fuhr der SVS im Hinspiel einen 3:1-Sieg ein.

Das Konto der SG MS zählt mittlerweile 46 Punkte. Damit steht die Spielgemeinschaft kurz vor Saisonende auf einem starken dritten Platz. Sechs Niederlagen trüben die Bilanz des Heimteams mit ansonsten 14 Siegen und vier Remis. Die SG Marktl/Stammham tritt mit einer positiven Bilanz von elf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Der SV Schwindegg führt das Feld der A-Klasse 4 mit 52 Punkten an. Erfolgsgarant des Sportverein Schwindegg ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 61 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Nach 24 Spielen verbucht der Schwindegger SV 17 Siege, ein Unentschieden und sechs Niederlagen auf der Habenseite. Zwölf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den Sportverein aus Schwindegg dar.

Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über zwei Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit auf einem ähnlichen Spielniveau, sodass ein Favorit im Vorfeld kaum auszumachen ist.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare