Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: SG Zangberg-Ampfing - SV Gendorf Burgkirchen

Zangberg-Ampfing weiter auf der Erfolgsspur?

A-Klasse 4
+
Vorbericht: SG Zangberg-Ampfing - SV Gendorf Burgkirchen

Die SG Zangberg-Ampfing will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen den SV Gendorf Burgkirchen punkten. Zangberg-Ampfing gewann das letzte Spiel gegen den TuS Mettenheim mit 5:3 und liegt mit 25 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Burgkirchen musste sich am letzten Spieltag gegen die SG Marktl/Stammham mit 0:5 geschlagen geben. Gutes Omen:

Im Hinspiel behielt der SVG die Oberhand und siegte mit 1:0.

Die passable Form der SGZA belegen neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Auf des Gegners Platz hat der SV Gendorf Burgkirchen noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst acht Zählern unterstreicht. Im Sturm des SV Gendorf stimmt es ganz und gar nicht: 28 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.

Mit 25 Punkten belegt die SG Zangberg-Ampfing den neunten Tabellenplatz. Damit ist man Burgkirchen ganz dicht auf den Fersen, denn die Gäste haben mit 26 Punkten nur einen Zähler mehr auf dem Konto und stehen auf dem achten Platz. Nach 20 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des SVG insgesamt durchschnittlich: sieben Siege, fünf Unentschieden und acht Niederlagen. Der aktuelle Ertrag von Zangberg-Ampfing zusammengefasst: siebenmal die Maximalausbeute, vier Unentschieden und zehn Niederlagen.

Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare