Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SpVgg Jettenbach - TSV Neumarkt St. Veit II (2:0)

Erneuter Triumph von SpVgg Jettenbach

A-Klasse 4
+
SpVgg Jettenbach - TSV Neumarkt St. Veit II (2:0)

Für die Reserve des TSV Neumarkt St. Veit gab es in der Partie gegen SpVgg Jettenbach, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Neumarkt St. Veit II war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Am Ende behielt SpVgg Jettenbach gegen die Neumarkter Zweite die Oberhand.

SpVgg Jettenbach findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang acht. In dieser Saison sammelte das Heimteam bisher vier Siege und kassierte fünf Niederlagen. Mit vier Siegen in Folge ist SpVgg Jettenbach so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Mit lediglich drei Zählern aus acht Partien steht der TSVN II auf dem Abstiegsplatz. Wo bei der Neumarkter Reserve der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die sechs erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Nach dem dritten Fehlschlag am Stück ist der TSV Neumarkt St. Veit II weiter in Bedrängnis geraten. Gegen SpVgg Jettenbach war am Ende kein Kraut gewachsen.

Am kommenden Freitag trifft SpVgg Jettenbach auf TSV Taufkirchen/Inn, Neumarkt St. Veit II spielt tags darauf gegen den SV Gendorf Burgkirchen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare