Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TuS Mettenheim - SG Zangberg-Ampfing

Mettenheim schwächelt

A-Klasse 4
+
Vorbericht: TuS Mettenheim - SG Zangberg-Ampfing

Zangberg-Ampfing will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei Mettenheim punkten. Gegen den SV Gendorf Burgkirchen kam der TuSM im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (0:0). Am letzten Freitag holte die SGZA drei Punkte gegen TSV Obertaufkirchen (2:1).

Prunkstück des TuS Mettenheim ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst vier Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Der TuSM ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet drei Siege und drei Unentschieden. Mit dem Gewinnen tat sich der TuS Mettenheim zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

9:16 – das Torverhältnis der SG Zangberg-Ampfing spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Die SGZA schafft es mit sechs Zählern derzeit nur auf Platz zehn, während Mettenheim sechs Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt.

Die SG Zangberg-Ampfing steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare