A-Klassist muss alte Flutlichtanlage umbauen

„Es müssen neue LED-Strahler her“ - Polling hofft auf viele Stimmen der Fans

Hauptplatz des TSV 66 Polling
+
Die Flutlichtanlage auf dem Hauptplatz des TSV 66 Polling muss erneut werden und soll mit neuen LED-Strahlern ausgestattet werden.

Polling - Der TSV Polling muss seine Flutlichtanlage auf dem Hauptplatz umbauen und will auf LED-Strahler umstellen. Dazu hat sich der A-Klassist bei einer Spendenaktion der Sparkasse Altötting-Mühldorf beworben. Nun sind Freunde, Familie, Fans und Förderer gefragt, denn zunächst braucht das Projekt viele Stimmen.

Die Flutlichtanlage des A-Klassisten TSV 66 Polling hat bereits einige Jahre auf dem Buckel. „Die Anlage stammt noch aus den 70er Jahren“, sagt Pollings Abteilungsleiter Florian Grassler auf Nachfrage von beinschuss.de. Mit der Zeit haben bereits einige Strahler den Geist aufgegeben.

Abteilungsleiter Grassler: „Es müssen neue LED-Strahler her“

Bislang konnte der TSV noch aus dem Restbestand schöpfen, doch nun ist dieser aufgebraucht und da man diese nicht mehr verbauen darf, muss der A-Klassist seine bestehende Flutlichtanlage umbauen. Sonst wären keine Spiele mehr am Abend möglich. „Es müssen neue LED-Strahler her“, so Grassler weiter. „Dafür benötigen wir Geld.“

Deshalb hat sich TSV Polling bei einer Voting-Aktion der Sparkasse Altötting-Mühldorf beworben. Zum Jahresende unterstützt das Unternehmen traditionell regionale Projekte mit einer Weihnachtsspende. Insgesamt vergibt die Sparkasse 40.000 Euro, die unter mehreren Vereinen und Organisationen, die die meisten Stimmen erhalten, in der Region aufgeteilt werden. So erhält der erste Platz 5.000 Euro, der zweite Platz 2.500 Euro und der dritte Platz 2.000 Euro. Auch darunter erhalten die jeweiligen Projekte Geld, die mindestens 50 Stimmen erhalten haben.

„Wir können die bestehenden Pfosten der Anlage weiterhin verwenden“

Ab dem 9. November können Fans des TSV Polling für die Erneuerung des Flutlichts abstimmen. Das Voting geht bis zum 22. November. „Wir können die bestehenden Pfosten der Anlage weiterhin verwenden. Die Strahler, die Kabel und die Stromkästen müssen allerdings erneut werden“, sagt der Abteilungsleiter. Die Suche nach einem Sponsor für diese Umbauten liegen aufgrund der Corona-Pandemie auf Eis, wie Gassler erzählt. Deshalb erhofft sich der A-Klassist durch die Aktion der Sparkasse Altötting-Mühldorf einen Geldsegen für die neue Flutlichtanlage.

Nun sind Freunde, Familie, Fans und Förderer des TSV Polling gefragt. Unter folgendem Link könnt ihr Eure Stimme für den A-Klassisten abgeben.

ma

Kommentare