SG Chieming-Grabenstätt - SV Oberfeldkirchen (4:0)

Chieming-Grabenstätt baut Serie aus

+
SG Chieming-Grabenstätt - SV Oberfeldkirchen (4:0)

Die SG Chieming-Grabenstätt stellte die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis und zog SV Oberfeldkirchen mit einem 4:0-Erfolg das Fell über die Ohren.

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich die Heimmannschaft beim Sieg gegen Oberfeldkirchen verlassen, und auch tabellarisch sieht es für Chieming-Grabenstätt weiter verheißungsvoll aus. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil der SGCG ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur fünf Gegentore zugelassen hat. Die bisherige Spielzeit der SG Chieming-Grabenstätt ist weiter von Erfolg gekrönt. Chieming-Grabenstätt verbuchte insgesamt vier Siege und ein Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der die SGCG ungeschlagen ist.

Der SVO muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste holten auswärts bisher nur drei Zähler. Trotz der Niederlage fiel SV Oberfeldkirchen in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz elf. Insbesondere an vorderster Front liegt bei Oberfeldkirchen das Problem. Erst vier Treffer markierte der SVO – kein Team der A-Klasse 5 ist schlechter. In dieser Saison sammelte Oberfeldkirchen bisher zwei Siege und kassierte vier Niederlagen. Die schmerzliche Phase des SVO dauert an. Bereits zum dritten Mal in Folge verließ man am Samstag das Feld als Verlierer. Am nächsten Samstag (17:00 Uhr) reist die SG Chieming-Grabenstätt zu Kienberg, am gleichen Tag begrüßt SV Oberfeldkirchen den TSV Palling vor heimischem Publikum.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

Kommentare