Vorbericht: TuS Kienberg - TSV Stein St. Georgen

Entgegengesetzte Formkurven

+
Vorbericht: TuS Kienberg - TSV Stein St. Georgen

Am Samstag bekommt es TSV Stein St. Georgen mit dem TuS zu tun, einem Kontrahenten, der den Erfolg zuletzt gepachtet hatte. Der TuS Kienberg gewann das letzte Spiel gegen den SV Surberg mit 1:0 und liegt mit 25 Punkten weit oben in der Tabelle. TSV Stein St. Georgen musste am letzten Spieltag die zwölfte Niederlage einstecken, will aber auch dieses Mal wieder alles geben, um endlich den ersten Saisonsieg zu feiern. Im Hinspiel hatte Kienberg einen deutlichen 6:0-Sieg verbucht.

Die Offensive der Heimmannschaft in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 34-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. Fünf Niederlagen trüben die Bilanz des TuS mit ansonsten acht Siegen und einem Remis.

In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte TSV Stein St. Georgen auswärts nur zwei Zähler. Mit 47 Toren fing sich das Schlusslicht die meisten Gegentore der A-Klasse 5 ein.

Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen kaum sein. Während der Gast vor dem Auswärtsspiel beim TuS Kienberg die schlechteste Defensive der Liga stellt, trifft Kienberg in der bisherigen Saison nahezu nach Belieben. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? TSV Stein St. Georgen schafft es mit zwei Zählern derzeit nur auf Platz 14, während der TuS 23 Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt. Beim TuS Kienberg sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ Kienberg das Feld als Sieger, während TSV Stein St. Georgen in dieser Zeit sieglos blieb.

Für TSV Stein St. Georgen wird es sehr schwer, beim TuS zu punkten.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

Kommentare