Vorbericht: SV Surberg - TuS Kienberg

Surberg empfängt Kienberg zum Rückrundenstart

+
Vorbericht: SV Surberg - TuS Kienberg

Surberg will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen Kienberg punkten. Letzte Woche siegte der SV Surberg gegen SV Oberfeldkirchen mit 2:0. Somit nimmt der SVS mit zehn Punkten den 13. Tabellenplatz ein. Der TuS gewann das letzte Spiel souverän mit 3:0 gegen den TSV Altenmarkt/Alz II und muss sich deshalb nicht verstecken. Im Hinspiel hatte der TuS Kienberg die Nase vorn und verbuchte einen 3:2-Sieg.

Die Heimbilanz von Surberg ist ausbaufähig. Aus sechs Heimspielen wurden nur sechs Punkte geholt. In der Defensive drückt der Schuh beim Gastgeber, was in den bereits 38 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt. Die bisherige Ausbeute des SVS: drei Siege, ein Unentschieden und neun Niederlagen.


Mit 22 Punkten auf der Habenseite steht Kienberg derzeit auf dem vierten Rang. Die Offensive des Gasts in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 33-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. Der TuS förderte aus den bisherigen Spielen sieben Siege, ein Remis und fünf Pleiten zutage. Zuletzt lief es recht ordentlich für den TuS Kienberg – zehn Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Die Spielzeit des SV Surberg war bislang von großer Defensivnot geprägt. Kann Surberg den Schalter ausgerechnet im nächsten Spiel umlegen, zählt Kienberg doch zu den torgefährlichsten Mannschaften der Liga?


Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den TuS, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des TuS Kienberg erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des SV Surberg.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.




Kommentare