Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SVW bleibt weiter sieglos

Irlacher mit Hattrick: Palling siegt klar gegen Waldhausen

Christoph Hütter (blaues Trikot, SVW ) und Thomas Unterpointner ( TSV Schnaitsee ) in Aktion.
+
Der SV Waldhausen ist in der A-Klasse weiter sieglos (Archivbild).

Der SV Waldhausen ist weiter sieglos in der A-Klasse. Die Mannschaft von Interimstrainer Klaus Seidl verlor beim TSV 1920 Palling mit 1:4 (0:1) und befindet sich weiterhin auf Formsuche. TSV-Stürmer Sebastian Irlacher avanciert mit drei Treffern zum Matchwinner.

Die Hausherren begannen couragiert und drängten früh auf den Führungstreffer. Nachdem TSV-Akteur Manuel Webeck in der 8. Minute noch eine gute Möglichkeit ungenützt ließ, machte es Stürmer Sebastian Irlacher nur eine Minute später besser als er einen Abstauber zum Führungstreffer nutzte. Die Gäste aus Waldhausen kamen nach zwanzig Minuten besser in die Partie und konnten durch Christoph Hütter die erste gute Gelegenheit verzeichnen. TSV-Stürmer Sebastian Irlacher war ein ständiger Unruheherd und vergab durch eine sehenswerte Einzelaktion in der 30. Minute die Möglichkeit die Führung auszubauen. Die letzten zehn Minuten vor der Halbzeit vergaben die Gäste aus Waldhausen in Person von SVW-Mittelfeldakteur Georg Hütter gleich zwei gute Chancen auf den Ausgleich.

Kirmaier gelingt nur noch der Ehrentreffer

In der zweiten Halbzeit waren es die Gäste, die besser aus der Kabine kamen. Nach einer schönen Kombination im Mittefeld vergab Georg Hütter aus aussichtsreicher Position. (60.) Nur eine Minute später ließ TSV-Spieler Christian Wolferstetter auf der Außenbahn Jürgen Westerberger mit einer Einzelaktion alt aussehen und seine Flanke landete punktgenau auf dem Kopf von TSV-Stürmer Sebastian Irlacher, welcher das 2:0 erzielte. Und als der Stürmer des TSV 1920 Palling neun Minuten später einen an Ihm verursachten Elfmeter sicher verwandelte war die Partie praktisch entschieden. Trotzdem gaben sich die Gäste nicht auf und drängten auf den Anschlusstreffer. SVW-Stürmer Maximilian Pfenninger scheiterte aus fünf Metern (78.) und Georg Hütter verzog aus guter Position (82.) In der 87. Minute verwandelte TSV-Spieler Christian Wolferstetter einen Freistoß aus 20 Metern sehenswert zum 4:0 für die Hausherren. In der Nachspielzeit gelang SVW-Verteidiger nach einem Freistoß noch der Anschlusstreffer (90+1) ehe Schiedsrichter Tobias Kelnberger die Partie wenig später abpfiff.

Nach der Begegnung war man auf Seiten der Gäste aufgrund des Ergebnisses konsterniert. Für die Mannschaft um Kapitän Thiemo Leupoldt geht es am kommenden Freitag gegen den Tabellenfünften SV Oberfeldkirchen. Anpfiff der Begegnung ist um 20.15 Uhr.

SV Waldhausen

Kommentare