Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verdienter Heimerfolg gegen den TSV Feichten/Alz

SV Waldhausen feiert vierten Sieg in Folge - Pfenninger erzielt Doppelpack

Bilder vom Gemeindederby zwischen dem TSV Schnaitsee und dem SV Waldhausen.
+
SV Waldhausen ist jetzt Tabellenfünfter.

Der SV Waldhausen hat am 8. Spieltag der A-Klasse seine Heimpartie verdient mit 3:1 gegen den TSV Feichten/Alz gewonnen und klettert mit dem vierten Sieg in Folge auf Platz fünf. Die Tore für den SVW erzielten Kapitän Thiemo Leupoldt und Maximilian Pfenninger per Doppelpack.

Waldhausen - Beide Mannschaften kamen nur schwer in die Begegnung und boten in Halbzeit eins keinen fußballerischen Leckerbissen. In den ersten 30 Minuten konnte sich keines der beiden Teams erwähnenswerte Offensivaktionen erarbeiten.

Sözer erzielte verdienten Ausgleich für die Gäste

Mit dem ersten richtig vorgetragenen Angriff gelang den Hausherren der Führungstreffer. In Minute 35 setzte Georg Hütter Maximilian Pfenninger in Szene und dieser erzielte das 1:0. Kurz vor der Halbzeit scheiterte nochmals Pfenninger mit einem Kopfball an die Latte. (43.)

In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste besser in die Partie und drückten auf den Ausgleich. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß enteilte TSV-Stürmer Deniz Sözer seinem Bewacher und erzielte den 1:1 Ausgleich in der 49. Minute.

Pfenninger sorgte mit Doppelpack für die Entscheidung

Die Gäste waren jetzt bissiger und störten den Gastgeber schon beim Spielaufbau. Waldhausen überstand diese Phase und begann wieder selbst Offensivaktionen zu kreieren. Nach einer schönen Ballstafette über Jonas Seidl und Maximilian Pfenninger stand SVW-Kapitän Thiemo Leupoldtim genau richtig und erzielte mit einem trockenen Schuss aus 12 Metern die erneute Führung.

Die Hausherren ließen jetzt nicht mehr locker und drängten auf die Entscheidung. Diese fiel nur wenige Minuten später als beim Spielaufbau der Gäste der Ball versprang, Maximilian Pfenninger sich diesen eroberte, allein auf das Tor zulief und eiskalt zum 3:1 einnetzte. (74.) Im weiteren Verlauf gab sich der SV Waldhausen keine Blöße mehr und konnten nach dem Schlusspfiff Ihren vierten Sieg in Folge feiern.

PM SV Waldhausen

Kommentare