Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Heinemann trat aus privaten Gründen zurück

Trainerwechsel beim TSV Traunwalchen: Ex-Bayernligaspieler Schön übernimmt

Patrick Schön wird neuer Trainer des A-Klassisten TSV Traunwalchen.
+
Patrick Schön (l.) wird neuer Trainer des A-Klassisten TSV Traunwalchen.

Es ist nicht einem Paukenschlag gleichzusetzen, jedoch sorgte es bei dem ein oder anderen für Verwunderung, dass beim TSV Traunwalchen während der Winterpause ein Trainerwechsel stattgefunden hat.

Traunreut - Der frühere Bayernliga-Spieler Patrick Schön übernimmt zur Rückrunde 2021/22 den A-Klassisten von Traunwalchens Urgestein Markus Heinemann, der um eine Auflösung der ursprünglichen Vereinbarung zur Zusammenarbeit bis Saisonende aus privaten Gründen gebeten hatte.

Der TSV Traunwalchen ist Patrick Schöns zweite Trainerstation

Die Abteilungsleitung bedankt sich außerordentlich bei Heinemann für dreieinhalb intensive und erfolgreiche Jahre, die aufgrund Corona und einem Umbruch in der Herrenmannschaft nicht einfach zu managen waren. Mit großem Engagement, Fachkenntnisse und Teamgeist konnten die vergangenen Saisons immer unter den Top-Dreien abgeschlossen und bis zum Ende um den Aufstieg gefiebert werden. Trotz der Beendigung des Traineramts zum jetzigen Moment, wird Heinemann seinem Heimatverein, in aktuell unbekannter Funktion, auch in Zukunft weiter erhalten bleiben.

Mit Schön gewinnt Traunwalchen einen jungen Trainer, der die Mannschaft mittelfristig spielerisch und taktisch weiterentwickeln soll. Seine Vita als ehemaliger Bayernliga-Kapitän beim SBC Traunstein zeigt sein fußballerisches Können und seine höherklassige Erfahrung, die er den teils noch jungen Spielern weitergeben möchte. Nach einer fußballerischen Auszeit will Schön auf seiner zweiten Trainerstation mit Freude in die Vorbereitung Anfang Februar starten und die Mannschaft näher kennenlernen.

Am 26. März beginnt die Rückrunde

Als Torwarttrainer steht wie bisher Michael „Hexer“ Huber zur Seite. Bis zum Rückrundenbeginn am 26. März stehen mehrere Testspiele sowie ein Trainingswochenende auf dem Programm, um die Spieler auf die Punktspiele entsprechend einzustimmen. Im Zuge der Vorstellung des Trainers vor der Mannschaft, konnten zudem Neuzugänge im Herrenbereich präsentiert werden, die den A-Klassisten spielerisch verstärken sollen. 

PM TSV Traunwalchen

Kommentare