SC Inzell II - WSC Bayerisch Gmain 0:4

Inzell 2 muss klare Niederlage gegen den Tabellenführer hinnehmen

Inzell - Am Samstag war der Tabellenführer aus Bayerisch Gmain Gast der zweiten Inzeller Mannschaft. Nach dem Heimsieg gegen Saaldorf 2 und dem leider ausgefallenen Spiel gegen den ESV Freilassing 2 hatte sich Trainer Martin Maier eine gute Strategie überlegt wie dem Tabellenführer beizukommen wäre.

Inzell begann defensiv und Bayerisch Gmain hatte Probleme sich Tormöglichkeit zu erspielen. Im Gegensatz dazu konnten die Gastgeber gute Torchancen verzeichnen. Nach einer Ecke von Andreas Graf nahm Michel Hernandez den Ball direkt, ein Gmainer Abwehrspieler verhinderte auf der Torlinie das Führungstor für Inzell. Die nächste Torchance wieder für Inzell, nach einer Flanke von Manfred Maier schießt Christian Lang nur knapp am linken Pfosten vorbei. Doch dann die Führung in der 30. Minute für Bayerisch Gmain. Ein Abschlag von Torwart Pirmin Gollinger wird wieder zurück auf den Inzeller Schlussmann gespielt, in diesen Pass läuft Michael Kaltenhauser, der den Ball am herauslaufenden Gollinger vorbeispitzelt zum 0-1. Bereits in der 36. Minute erhöht der Gast auf 0-2. Ein Bayerisch Gmainer setzt sich auf der rechten Seite gegen seinen Gegenspieler durch und spielt einen schönen Pass auf Michael Eberlein der sich die Gelegenheit nicht entgehen lässt. Und bereits eine Minute später das 0-3. Nach einer kurz ausgespielten Ecke bekommt Tobias Klontke den Ball, läuft zum Strafraumeck und hämmert den Ball in den Winkel. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Das 0-4 in der 60. Minute, Michael Eberlein setzt sich auf der linken Seite durch, läuft allein auf Torwart Gollinger zu und spielt den Ball überlegt in die Mitte, wo Benjamin Marino ins leere Tor schießt. Bayerisch Gmain dominierte nun das Spiel, kam aber zu keiner erwähnenswerten Tormöglichkeit mehr.


Pressemitteilung SC Inzell (pg)

Rubriklistenbild: © dpa




Kommentare