Vorbericht: WSC Bayerisch Gmain - SV Leobendorf

Schweres Kaliber für Leobendorf

Vorbericht: WSC Bayerisch Gmain - SV Leobendorf
+
Vorbericht: WSC Bayerisch Gmain - SV Leobendorf

Leobendorf steht bei Bayerisch Gmain eine schwere Aufgabe bevor. Der letzte Auftritt des WSC verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 2:3-Niederlage gegen die DJK Weildorf. Der SVL gewann das letzte Spiel und hat nun elf Punkte auf dem Konto.

Der WSC Bayerisch Gmain nimmt mit 24 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Mit beeindruckenden 42 Treffern stellt die Heimmannschaft den besten Angriff der A-Klasse 6. Nur einmal gab sich der WSC Bayerisch Gmain bisher geschlagen. Bayerisch Gmain tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.


Der SV Leobendorf findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Die Bilanz der Gäste nach neun Begegnungen setzt sich aus drei Erfolgen, zwei Remis und vier Pleiten zusammen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Leobendorf lediglich einmal die Optimalausbeute.

Von der Offensive des WSC geht immense Gefahr aus. Mehr als viermal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Mit dem SVL hat der WSC Bayerisch Gmain einen auswärtsstarken Gegner (2-1-1) zu Gast. In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht WSC Bayerisch Gmain hieße.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.




Kommentare