Vorbericht: WSC Bayerisch Gmain - TSV Siegsdorf II

Topteam WSC Bayerisch Gmain will punkten

+
Vorbericht: WSC Bayerisch Gmain - TSV Siegsdorf II

Am kommenden Samstag um 16:00 Uhr trifft der WSC Bayerisch Gmain auf die Reserve des TSV Siegsdorf. Jüngst brachte der BSC Surheim II dem WSC Bayerisch Gmain die vierte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Gegen den ESV Freilassing II kam der TSV Siegsdorf II im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (2:2). Das Hinspiel zwischen beiden Teams endete 2:0 für Bayerisch Gmain.

Mit dem Gewinnen tat sich der Gastgeber zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des WSC Bayerisch Gmain ist die funktionierende Defensive, die erst zwölf Gegentreffer hinnehmen musste. Der Wintersportclub Bayerisch Gmain belegt mit 39 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz.

Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Der TSV Siegsdorf II kann einfach nicht gewinnen. Vier Siege, fünf Unentschieden und zehn Niederlagen stehen bis dato für den Gast zu Buche. Die Offensive von Siegsdorf II zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 19 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Mit lediglich 17 Zählern aus 19 Partien steht die Zweite des TSV Siegsdorf auf dem Abstiegsrelegationsrang.

Mit dem TSV Siegsdorf II hat der WSC Bayerisch Gmain einen auswärtsstarken Gegner (3-2-3) zu Gast. Insbesondere den Angriff von Bayerisch Gmain gilt es für Siegsdorf II in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der WSC den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Für den TSV Siegsdorf II wird es sehr schwer, beim WSC Bayerisch Gmain zu punkten.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 6

Kommentare