SC Inzell II - SV Kirchanschöring II (1:4)

Anschöring II nicht zu stoppen

+
SC Inzell II - SV Kirchanschöring II (1:4)

Die Reserve des SV Kirchanschöring setzte sich standesgemäß gegen die Zweitvertretung von SC Inzell mit 4:1 durch. Anschöring II ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

SC Inzell II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,9 Gegentreffer pro Spiel. Mit lediglich vier Zählern aus zehn Partien steht die Heimmannschaft auf dem Abstiegsrelegationsrang. Im Angriff von SC Inzell II herrscht Flaute. Erst achtmal brachte SC Inzell II den Ball im gegnerischen Tor unter. Mit nun schon acht Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten von SC Inzell II alles andere als positiv. SC Inzell II taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Nach dem klaren Erfolg über SC Inzell II festigt der SVK II den dritten Tabellenplatz. In der Defensive des SV Kirchanschöring II griffen die Räder ineinander, sodass der Gast im bisherigen Saisonverlauf erst elfmal einen Gegentreffer einsteckte. Anschöring II weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sieben Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Den SVK II scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Nächster Prüfstein für SC Inzell II ist auf gegnerischer Anlage die DJK Weildorf (Sonntag, 13:00 Uhr). Tags zuvor misst sich der SV Kirchanschöring II mit dem WSC Bayerisch Gmain (17:15 Uhr).

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 6

Kommentare