Vorbericht: SV Kirchanschöring II - SV Leobendorf

Kann Leobendorf den Erfolg fortsetzen?

+
Vorbericht: SV Kirchanschöring II - SV Leobendorf

Die Zweitvertretung von Anschöring will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen Leobendorf punkten. Zuletzt holte der SVK II einen Dreier gegen den TSV 1895 Teisendorf II (3:1). Hinter dem SVL liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den TSV Waging am See II verbuchte man einen 4:1-Erfolg. Nachdem der SV Leobendorf im Hinspiel eine knappe 1:2-Niederlage gegen den SV Kirchanschöring II einstecken musste, soll es im Rückspiel erfolgreicher laufen.

Mit 30 Punkten auf der Habenseite steht Anschöring II derzeit auf dem dritten Rang. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des Heimteams ist die funktionierende Defensive, die erst 14 Gegentreffer hinnehmen musste. Bisher verbuchte der SVK II neunmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und eine Niederlage. Der SV Kirchanschöring II befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte.

Mehr als Platz fünf ist für Leobendorf gerade nicht drin. Sieben Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto. Der SVL tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des SV Leobendorf sein: Anschöring II versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Die bisherigen Gastauftritte brachten Leobendorf Respekt in der Liga ein – ein Vorbote für die Partie beim SVK II?

Der SVL hat mit dem SV Kirchanschöring II im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 6

Kommentare