Vorbericht: TSV Petting - SC Inzell II

Bei Petting hängen die Trauben hoch

+
Vorbericht: TSV Petting - SC Inzell II

Am kommenden Samstag trifft der TSV Petting auf die Zweitvertretung von SC Inzell. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich Petting kürzlich gegen den TSV 1895 Teisendorf II zufriedengeben. SC Inzell II dagegen gewann das letzte Spiel souverän mit 4:2 gegen Teisendorf II und muss sich deshalb nicht verstecken.

Zuletzt lief es recht ordentlich für den TSV Petting – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des Heimteams bei. Der Turn- und Sportverein Petting besetzt momentan mit 13 Punkten den sechsten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 14:14 ausgeglichen. Für Petting gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben.


SC Inzell II holte aus den bisherigen Partien einen Sieg, ein Remis und fünf Niederlagen. Auf den Gast passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste der Aufsteiger bereits 20 Gegentreffer hinnehmen. SC Inzell II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. SC Inzell II belegt mit vier Punkten den Abstiegsrelegationsplatz. In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte SC Inzell II auswärts nur vier Zähler. SC Inzell II steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des TSV Petting bedeutend besser als die von SC Inzell II.




Kommentare