Vorbericht: TSV Petting - SC Inzell II

Petting trifft auf SC Inzell II

+
Vorbericht: TSV Petting - SC Inzell II

Die Zweitvertretung von SC Inzell konnte in den letzten sechs Spielen nicht punkten. Mit dem TSV Petting wartet am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Letzte Woche gewann der TSV Petting gegen SV Taching am See mit 1:0. Damit liegt Petting mit 19 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. SC Inzell II zog gegen den SC Weißbach Alpenstraße am letzten Spieltag mit 1:3 den Kürzeren.

Petting findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Bisher verbuchte der Gastgeber sechsmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen ein Unentschieden und sieben Niederlagen.

Mit 40 Gegentreffern hat SC Inzell II schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur zehn Tore. Das heißt, der Gast musste durchschnittlich 3,33 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Auf fremden Plätzen läuft es für das Schlusslicht bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. SC Inzell II muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der A-Klasse 6 markierte weniger Treffer als SC Inzell II. Ein Sieg und ein Remis stehen zehn Pleiten in der Bilanz von SC Inzell II gegenüber.

Beim TSV Petting sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ Petting das Feld als Sieger, während SC Inzell II in dieser Zeit sieglos blieb.

Dieses Spiel wird für SC Inzell II sicher keine leichte Aufgabe, da der TSV Petting 15 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 6

Kommentare