SV Surberg - TSV Waging am See II 2:3

Waging dreht Spiel in der Schlussviertelstunde

  • schließen

Surberg - Der TSV Waging am See II gewinnt am 18. Spieltag in der A-Klasse 6 mit 3:2 gegen den Vorletzten der Tabelle vom SV Surberg. Die Waginger konnten in der Schlussviertelstunde das Spiel noch drehen und nehmen somit drei Punkte mit nach Hause.

Service:

 

Schon in der ersten Minute klingelte es im Kasten der Surberger - kein guter Start also für den Tabellenvorletzten. Doch Christoph Bothe glich in der 43. Minute aus. Ein Eigentor auf Seiten der Gäste brachte Surberg sogar in Führung. Der verwandelte Elfmeter von Sebastian Schilling in der 76. und der Treffer zum 3:2 von Thomas Hoffmann eine Minute später drehten die Partie jedoch abermals und am Ende jubelten die Waginger.

Waging steht nun auf Platz 6 und Surberg bleibt im Tabellenkeller. Am nächsten Wochenende treffen die Waginger zuhause auf den SV Erlstätt und Surberg muss gegen den TSV Tengling ran.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 6

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare