TSV Waging am See II - WSC Bayerisch Gmain (0:8)

Bayerisch Gmain bastelt weiter am Traumstart

+
TSV Waging am See II - WSC Bayerisch Gmain (0:8)

Die Zweitvertretung der TSV Waging am See blieb gegen Bayerisch Gmain chancenlos und kassierte eine herbe 0:8-Klatsche.

Waging II findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des Heimteams liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 14 Gegentreffer fing. In dieser Saison sammelte der TSV 1888 II bisher zwei Siege und kassierte drei Niederlagen. Der TSV Waging am See II baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Der WSC grüßt nach dem Sieg gegen Waging II von der Tabellenspitze. In der Defensive des WSC Bayerisch Gmain griffen die Räder ineinander, sodass die Gäste im bisherigen Saisonverlauf erst viermal einen Gegentreffer einsteckten. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, Bayerisch Gmain zu stoppen. Von den fünf absolvierten Spielen hat der WSC alle für sich entschieden.

Der WSC Bayerisch Gmain ist auswärts noch ohne Punktverlust. Der TSV 1888 II stellt sich am Freitag (17:00 Uhr) bei der Reserve der SV Saaldorf vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt Bayerisch Gmain den BSC Surheim II.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 6

Kommentare