Vorbericht: DJK Weildorf - WSC Bayerisch Gmain

Bayerisch Gmain und Weildorf: Die Abwehrmächte der Liga

Vorbericht: DJK Weildorf - WSC Bayerisch Gmain
+
Vorbericht: DJK Weildorf - WSC Bayerisch Gmain

Bayerisch Gmain fordert im Topspiel Weildorf heraus. Die DJK Weildorf dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch SC Inzell II zuletzt mit 8:1 abgefertigt. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich der WSC kürzlich gegen den SV Kirchanschöring II zufriedengeben. Ein Tor machte im Hinspiel den entscheidenden Unterschied. Weildorf siegte mit 3:2.

Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen die Gastgeber (13-0-0) noch ausrichten kann.

Der WSC Bayerisch Gmain verbuchte elf Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite. Die passable Form des Gasts belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über 4,77 Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga. Spannend ist die Frage, wer seine gute Bilanz ausbauen wird. Die DJK Weildorf hat noch keine einzige Heimniederlage hinnehmen müssen, während Bayerisch Gmain auf fremden Plätzen ungeschlagen ist. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander. Nach Weildorf stellt der WSC mit 56 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Der WSC Bayerisch Gmain ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare