DJK Weildorf - SC Inzell II (8:1)

Weildorf auf Aufstiegskurs

+
DJK Weildorf - SC Inzell II (8:1)

Die DJK Weildorf zog der Reserve von SC Inzell das Fell über die Ohren: 1:8 lautete das bittere Resultat aus Sicht der Gäste. SC Inzell II war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Weildorf ist nach dem Erfolg weiter Tabellenführer. Der Defensivverbund des Heimteams ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst neun kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, Weildorf zu stoppen. Von den 13 absolvierten Spielen hat die DJK Weildorf alle für sich entschieden.

Mit 37 Gegentreffern hat SC Inzell II schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur neun Tore. Das heißt, SC Inzell II musste durchschnittlich 3,36 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. SC Inzell II holte auswärts bisher nur einen Zähler. SC Inzell II belegt mit vier Punkten den Abstiegsrelegationsplatz. Nun musste sich SC Inzell II schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte SC Inzell II die fünfte Pleite am Stück.

Am kommenden Sonntag trifft Weildorf auf den WSC Bayerisch Gmain (13:00 Uhr), SC Inzell II reist tags zuvor zum SC Weißbach Alpenstraße (15:00 Uhr).

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 6

Kommentare