Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Kirchanschöring II - FC Ramsau (6:0)

Anschöring II auf Aufstiegskurs

A-Klasse 6
+
SV Kirchanschöring II - FC Ramsau (6:0)

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich die Reserve von Anschöring und FC Ramsau mit dem Endstand von 6:0. Der SVK II ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Nach dem Hinspiel hatte sich Kirchanschöring II dank eines 3:1-Sieges mit der vollen Punktzahl wieder auf den Rückweg gemacht.

Letztlich kam der SV Kirchanschöring II gegen FC Ramsau zu einem verdienten 6:0-Sieg.

Anschöring II ist nach dem Erfolg weiter der Primus der A-Klasse 6. Die Verteidigung der Zweite der Gelb-Schwarzen Trikots wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst 17-mal bezwungen. Die bisherige Spielzeit der Reserve des Sportvereins aus Kirchanschöring ist weiter von Erfolg gekrönt. Die Heimmannschaft verbuchte insgesamt 17 Siege und ein Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen.

FC Ramsau holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Die Gäste finden sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Fünf Siege, sechs Remis und acht Niederlagen hat FC Ramsau derzeit auf dem Konto.

Siege waren zuletzt rar gesät bei FC Ramsau. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon acht Spiele zurück. Den SV Kirchanschöring II scheint einfach niemand stoppen zu können. Rekordverdächtige 16 Siege in Serie stehen mittlerweile zu Buche.

Schon am Sonntag ist die Reserve der Gelb-Schwarzen Trikots wieder gefordert, wenn man beim SV Leobendorf gastiert. FC Ramsau reist schon am Samstag zur Zweitvertretung des SV Saaldorf.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare