Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV 1921 Fridolfing - WSC Bayerisch Gmain

Gelingt Bayerisch Gmain der Coup?

A-Klasse 6
+
Vorbericht: TSV 1921 Fridolfing - WSC Bayerisch Gmain

Bayerisch Gmain muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch noch bei Liga-Schwergewicht TSV 1921 Fridolfing antreten. Nach der 1:2-Niederlage gegen den SV Saaldorf II am letzten Spieltag ist der TSV 1921 um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Die Konkurrenz muss schließlich auf Distanz gehalten werden.

Der WSC erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 2:4 als Verlierer im Duell mit dem SC Weißbach Alpenstraße hervor.

Der Turn- und Sportverein aus Fridolfing kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (5-1-0). Mit 31 Zählern führt der Fridolfinger TSV das Klassement der A-Klasse 6 souverän an. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des TSV aus Fridolfing ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur zwölf Gegentore zugelassen hat. Der Fridolfinger Turnsportverein verbuchte zehn Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite.

Der WSC Bayerisch Gmain holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Der Wintersportclub Bayerisch Gmain steht aktuell auf Position acht und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Bislang fuhr der Wintersportclub fünf Siege, ein Remis sowie vier Niederlagen ein.

Über drei Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt Fridolfing vor. Bayerisch Gmain muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung des TSV 1921 zu stoppen. Die letzten drei Spiele alle verloren: Der WSC braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen den TSV 1921 Fridolfing gelingt, ist zu bezweifeln, gewann der Turn- und Sportverein von 1921 immerhin viermal in den letzten fünf Spielen.

Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht das Team von der Laufener Straße als Favorit ins Rennen. Der WSC Bayerisch Gmain muss alles in die Waagschale werfen, um gegen Fridolfing zu bestehen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare