Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV Petting - WSC Bayerisch Gmain

Bayerisch Gmain startet bei Petting in die Rückrunde

A-Klasse 6
+
Vorbericht: TSV Petting - WSC Bayerisch Gmain

Bayerisch Gmain sollte vor dem kommenden Gegner TSV Petting gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Letzte Woche gewann der TSV Petting gegen den SV Surberg mit 1:0. Somit nimmt Petting mit 28 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein. Der WSC siegte im letzten Spiel gegen FC Ramsau mit 3:2 und liegt mit 23 Punkten weit oben in der Tabelle.

Im Hinspiel hatte der WSC Bayerisch Gmain einen 4:0-Kantersieg davongetragen.

Angesichts der guten Heimstatistik (4-1-0) dürfte Petting selbstbewusst antreten. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des Turn- und Sportverein Petting. Insgesamt erst zehnmal gelang es dem Gegner, die Gastgeber zu überlisten. Zwei Niederlagen trüben die Bilanz des Turnsportverein aus Petting mit ansonsten neun Siegen und einem Remis.

Bayerisch Gmain präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 35 geschossene Treffer gehen auf das Konto des Wintersportclub Bayerisch Gmain. Dreimal ging der Wintersportclub bislang komplett leer aus. Hingegen wurde siebenmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Von der Offensive des WSC 1953 geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Der TSV Petting hat den WSC im Nacken. Der WSC 1953 Bayerisch Gmain liegt im Klassement nur fünf Punkte hinter Petting. Die letzten fünf Spiele hat der TSV Petting alle für sich entschieden und ist in der jetzigen Form sehr schwer zu bremsen. Gelingt es dem WSC Bayerisch Gmain, diesen Lauf zu beenden?

Gegen Petting rechnet sich Bayerisch Gmain insgeheim etwas aus – gleichwohl geht der TSV Petting leicht favorisiert ins Spiel.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare