Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV Petting - WSC Bayerisch Gmain

Bayerisch Gmain startet in die Rückrunde

A-Klasse 6
+
Vorbericht: TSV Petting - WSC Bayerisch Gmain

Bayerisch Gmain will beim TSV Petting die schwarze Serie von fünf Niederlagen beenden. Am vergangenen Spieltag verlor Petting gegen den TSV 1921 Fridolfing und steckte damit die vierte Niederlage in dieser Saison ein. Am letzten Spieltag nahm der WSC gegen den SV Kirchanschöring II die sechste Niederlage in dieser Spielzeit hin. Im Hinspiel waren beide Mannschaften mit einem 2:

2-Unentschieden auseinandergegangen.

Angesichts der guten Heimstatistik (4-1-1) dürfte der TSV Petting selbstbewusst antreten. Der Turn- und Sportverein Petting bekleidet mit 24 Zählern Tabellenposition vier. Offensiv sticht der Turnsportverein aus Petting in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 37 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist.

Auf fremden Plätzen läuft es für den WSC Bayerisch Gmain bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere sechs Zähler. Gegenwärtig rangiert der Wintersportclub Bayerisch Gmain auf Platz neun, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken.

Aufpassen sollte Bayerisch Gmain auf die Offensivabteilung von Petting, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlug. Die letzten fünf Spiele alle verloren: Der WSC braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen den TSV Petting gelingt, ist zu bezweifeln, siegte der Gastgeber immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen.

Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht der TSV Petting als Favorit ins Rennen. Der WSC Bayerisch Gmain muss alles in die Waagschale werfen, um gegen Petting zu bestehen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare