Vorbericht: TSV Waging am See II - SV Saaldorf II

Waging II unter Zugzwang

A-Klasse 6
+
Vorbericht: TSV Waging am See II - SV Saaldorf II

Nach vier Partien ohne Sieg braucht die Zweitvertretung von Waging mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Samstag, im Spiel gegen die Reserve von Saaldorf. Zuletzt musste sich der TSV 1888 II geschlagen geben, als man gegen SV Taching am See die zwölfte Saisonniederlage kassierte. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich der SVS II kürzlich gegen den TSV Tengling zufriedengeben. Im Hinspiel strich der SV Saaldorf II die volle Punktzahl ein und feierte einen 3:0-Erfolg über den TSV Waging am See II. Ein Fingerzeig für das Rückspiel?

Die Heimbilanz von Waging II ist ausbaufähig. Aus sechs Heimspielen wurden nur sechs Punkte geholt. Insbesondere an vorderster Front kommt der Gastgeber nicht zur Entfaltung, sodass nur 16 erzielte Treffer auf das Konto der Zweite der Waginger gehen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte die Reserve der Waginger lediglich einmal die Optimalausbeute.

Der aktuelle Ertrag von Saaldorf II zusammengefasst: siebenmal die Maximalausbeute, drei Unentschieden und neun Niederlagen. Die passable Form der Zweite der Saaldorfer belegen sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Wenn der TSV 1888 II den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten der Waginger Reserve (49). Aber auch beim SVS II ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (43). Beide Mannschaften bewegen sich derzeit in der unteren Hälfte der Tabelle. Der SV Saaldorf II belegt mit 24 Punkten den neunten Rang, während der TSV Waging am See II mit 15 Zählern weniger auf Platz 13 rangiert.

Dieses Spiel wird für Waging II sicher keine leichte Aufgabe, da Saaldorf II 15 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare