SV Kirchanschöring - TSV Schwabmünchen 2:0

Serie hält weiter an! Anschöring feiert souveränen Sieg zum Start

+
Jubeltraube: Verdienter 2:0-Sieg für den SV Kirchanschöring.
  • schließen

Kirchanschöring - Der SV Kirchanschöring macht da weiter, wo er vor der Winterpause aufgehört hat - nämlich mit siegen. Gegen den TSV Schwabmünchen gab es einen verdienten 2:0-Heimsieg für die Gelb-Schwarzen, die damit zum fünften Mal in Serie in der Liga gewinnen konnten. 

In den ersten zehn Minuten tat sich in Kirchanschöring eher weniger, auf dem doch etwas tiefen Geläuf brauchten die beiden Teams erstmal etwas Anlaufzeit. Nach zehn Minuten nahm die Begegnung allerdings Fahrt auf und das lag vor allem an den starken Gastgebern, die den Ball gut durch die Reihen zirkulieren konnten und sich erste Annäherungen gegen die Schwabmünchner erspielen konnten, so kam die SVK-Führung in der 20 Spielminute nicht unverdient.

Torjäger Albert Deiter zog einfach mal volley ab und traf mit seinem Schuss seinen Mannschaftskameraden Toni Peter, der den Ball unhaltbar ins Gehäuse abfälschte und zur umjubelten Führung für den Gastgeber traf. Drei Minuten drauf war es wieder Deiter, der den Ball volley nahm und nur knapp sein Ziel verfehlte - ein fulminantes Pfund. In der 27. Minute musste der Gast aus Schwabmünchen bereits zum ersten Mal wechseln. Aufgrund einer Verletzung musste Torjäger und TSV-Schlüsselspieler Phillip Schmid runter. 

Der SVK spielte munter weiter und erspielte sich gute Chancen, was den über 400 Zuschauern sichtlich gefiel. Immer wieder lief der Ball sehr gut durch die eigenen Reihen des SV Kirchanschöring, der noch vor der Pause das verdiente 2:0 markierte. Torschütze war Manuel Jung, der in der 45. Minute goldrichtig stand und zur komfortablen 2:0-Führung traf, mit der es dann auch in die Pause ging.

In der 56. Spielminute dann der nächste Aufreger der Begegnung, Lukas Pöllner sah nach einem wiederholten Foulspiel die gelb-rote Karte. Der SV Kirchanschöring war nun also über eine halbe Sunde in Unterzahl, was die Gäste aus Schwabmünchen allerdings nicht zu ihrem Vorteil nutzen konnten und der SV Kirchanschöring geschickt sein Tor verteidigte, weshalb die Begegnung verdientermaßen mit 2:0 endete und sich die Anschöringer auf den siebten Tabellenplatz schieben. 

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

Kommentare