Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zahlreiche Spieler in Quarantäne

Corona-Alarm bei den Löwen: Wasserburgs Bayernliga-Fußballer reisen nicht zum Tabellenführer

Gerne wären die Wasserburger Fußballer mit Schwung in das Auswärtsspiel beim Spitzenreiter gegangen doch jetzt bremst Corona Robert Köhler (links) Marko Dukic und Co aus.
+
Gerne wären die Wasserburger Fußballer mit Schwung in das Auswärtsspiel beim Spitzenreiter gegangen doch jetzt bremst Corona Robert Köhler (links) Marko Dukic und Co aus.

Corona-Alarm bei Wasserburgs Fußballern. Zahlreiche Akteure sind seit Freitagabend in Quarantäne. Zum Spiel nach Hankofen werden die Löwen nicht anreisen.

Wasserburg – An dem Tag, an dem das Nachbarland Österreich mittags einen landesweiten Lockdown verhängte, der bayerische Ministerpräsident Markus Söder im Freistaat drastische Maßnahmen ergriff, um der pandemischen Notlage noch Herr zu werden, wurden auch die Fußballer des TSV 1880 Wasserburg von der Corona-Pandemie getroffen.

Corona-Tests trotz Impfung positiv

Am Freitagabend fiel bei mehreren Spielern der Corona-Test trotz Impfung positiv aus. Infolge dessen müssen sich nun zahlreiche Akteure in Quarantäne begeben. Deshalb ist es dem Bayernligisten schlichtweg nicht möglich am Samstagnachmittag in Hankofen anzutreten.

Es wäre unverantwortlich anzureisen

„Wir betreiben seit Monaten ein Corona-Testzentrum, haben eine große Impfkampagne durchgeführt und helfen dadurch der Stadt und der Region durch die Pandemie. Es wäre unverantwortlich, unsere Spieler in einem Bus zu einem Auswärtsspiel zu schicken und in diesen Zeiten auch ein falsches Zeichen“, so die offizielle Verlautbarung der Abteilungsleitung.

Löwen hoffen auf eine Verlegung des Spiels

Die Löwen hoffen nun, dass der Bayerische Fußballverband das Spiel verlegt und Hankofen Sportsgeist zeigt und dieser Verlegung zustimmt. In der aktuellen Situation sollte die Absage eines Bayernligaspiels das geringste Problem sein und Zusammenhalt im Sport und dadurch in der Gesellschaft groß geschrieben werden. jah

Kommentare