Landkreisderby eröffnet Bayernliga

Kirchanschöring empfängt Traunstein und will Fußball-Fest feiern!

+
Das Gelände des SVK bietet eine traumhafte Kulisse um die Bayernligasaison 2017/18 gegen den SBC zu eröffnen. 

Kirchanschöring - Am Freitag, den 14. Juli 2017 haben die Gelb-Schwarzen vom SV Kirchanschöring eine ganz besondere Ehre. Die neue Bayernliga-Saison wird im Stadion an der Laufener Straße eröffnet. Ab 17 Uhr gibt es ein umfangreiches Programm, um 18.30 Uhr ist dann Anpfiff.

Zu diesem Spiel werden Vereins- und Verbandsvertreter von allen Bayernligisten vom Allgäu über Schwaben, die Münchner, Niederbayern bis in die Oberpfalz anwesend sein. Vielleicht, so hofft man in SVK-Kreisen, nimmt sich sogar BFV-Präsident und DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch persönlich am Bayernliga-Eröffnungsspiel beim SVK teil.

Landkreis-Derby

Und das Spiel? Es kommt, wie schon seit langem in Insider-Kreisen gemunkelt wird, zum Landkreis-Derby: Die Gelb-Schwarzen treffen auf Traunstein!

Lesen Sie auch:

Einteilung Bayernliga SÜD

Die SVK-Verantwortlichen durften als erstmaliges Bayernliga-Team aus den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein schon zwei Bayernliga-Eröffnungsfeiern miterleben, vor zwei Jahren bei der DJK Vilzing, im Landkreis Cham, letztes Jahr in Unterföhring, eine Mannschaft die jetzt Regionalliga in der Regionalliga Bayern kickt. Da wollen man vom Programm her natürlich "nicht zurückstecken und vielleicht ein klein bißl was drauf setzen", wie es beim SVK heißt.

Zu dem Derby gegen den neuen Liga-Konkurrenten, den Aufsteiger aus Traunstein, erwarten sie beim SVK "natürlich viele Zuschauer". Bei manchem Vereinsvertreter kommen da Erinnerungen hoch, an das Spiel gegen Hallbergmoos mit über 2000 Fans oder gegen 1860 München mit über 3000 Zuschauern. Wobei der Zuschauer-Rekord in einem Punktspiel in "Anschöring" noch immer aus den Landesliga-Zeiten in den 70er Jahren rührt. Damals kamen gegen Augsburg 2800 Zuschauer.

"Kleines Fußball-Fest"

Für die SVK-Verantwortlichen steht fest "das soll ein kleines Fußball-Fest werden", wann habe man "als kleiner Dorfverein schon die Chance", in der fünften Fußball-Liga in Deutschland, der Oberliga, die in allen anderen Bundesländern die höchste landesweite Fußballklasse ist, "so ein Spiel austragen zu dürfen"?

Das Eröffnungsspiel soll "ein weiteres Highlight" nach den vielen SVK-Erlebnissen werden, "mit der Landesliga-Meisterschaft, dem Bayernliga-Aufstieg, dem FIFA-WM-Pokal, dem Testspiel gegen die Löwen". Ganz so einfach war es übrigens nicht, die Bayernliga-Eröffnung zum SVK zu holen. Beworben haben sich die Gelb-Schwarzen schon im vergangen Jahr. Doch "je weiter man oben ist, desto dünner wird die Luft und als Neuling muss man sich erst einen Ruf erarbeiten", das haben sie beim SVK in den letzten Jahren gelernt. Man müsse sich in der Bayernliga erst "etablieren", ehe ein "als “Bestandteil” der Liga“ wahrgenommen werde.

Die Bayernliga-Saison eröffnen zu dürfen, mit allen den Gästen aus nah und fern, das soll am Waginger See jedenfalls allen noch lange in Erinnerung bleiben.

-

Pressemitteilung SV Kirchanschöring

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

Kommentare