SB Chiemgau Traunstein - TSV Kornburg 0:1

Der SBC verliert daheim gegen den Tabellenletzten

+
Die Punkte gingen an den TSV Kornburg, die Traunsteiner gingen wieder mal leer aus.
  • schließen

Traunstein - Die Pechsträhne scheint nicht abzureißen. Obwohl der SB Chiemgau Traunstein sich im Match gegen den TSV Kornburg gute Chancen herausspielte, gelang es nicht, den Sack zuzumachen.

In den ersten 20 Minuten der Partie ist der SBC die klar überlegene Mannschaft, die Mannen von Jochen Reil kommen besser ins Spiel als die Gäste aus Mittelfranken. Faruk Zeric wagt den ersten Angriff aufs Gästetor, scheitert jedoch an Keeper Simon Kunze (9.). Es leisten sich beide Mannschaften in der ersten Hälfte zu viele Fehler.

Nachdem Kornburgs Mittelfeldspieler Pawel Kowal in der 21. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt wurde, finden auch die Gäste langsam ins Spiel. Doch es ist Traunsteins Florian Marchl, der kurz vor dem Halbzeitpfiff mehrmals zum Abschluss kommt - und jedes Mal minimal verfehlt. In der 37. Minute schlägt er den Ball nur ganz knapp über die Latte.

Rohracker netzt für Kornburg ein

Service:

Nach der Pause ist es wieder der SBC, der mehr Gas gibt. Um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien, braucht die Mannschaft dringend einen Dreier. Aber auch die Gäste werden gefährlicher und in der 80. Minute ist es Dominik Rohracker, der die Kugel im Gehäuse von Pascal Legat versenkt - 0:1.

Viel mehr passiert in der zweiten Hälfte nicht, nach zwei Ecken für Traunstein, die nichts einbringen, pfeift der Unparteiische Michael Freund die Partie ab. Kornburg gewinnt mit einem Tor und nimmt aus Traunstein drei Zähler mit, der SBC geht leer aus und steht in der Tabelle - punktgleich mit dem TSV Kornburg - auf Platz 17, ganz nah am direkten Abstiegsplatz.

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare