SV Kirchanschöring - SV Donaustauf 3:1

Ticker: Dank Schilds Traumtor - SVK gelingen drei Big-Points gegen Donaustauf!

Traumtor von Schild zum 3:1.
+
Traumtor von Schild zum 3:1.

Kirchanschöring - Der SV Kirchanschöring holt ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Mit 3:1 setzte sich die Mannschaft von Seppi Weiß gegen den SV Donaustauf durch. Ihr könnt das Spiel in unserem Ticker nachverfolgen.

Einen ausführlichen Spielbericht findet Ihr hier.

Der Live-Ticker zum Nachlesen

Aufstellung SV Kirchanschöring: S. Schönberger - L. Obirei - T. Janietz - C. Dinkelbach - A. Deiter - M. Omelanowsky - W. Daniel - F. Hofmann - T. Schild - M. Reiter - Y. Gürcan. Trainer: Seppi Weiß

Aufstellung SV Donaustauf: L. Räuschl - N. Zisi - P. Panafidin - M. Baldauf - B. Sabadus - W. Kirschner - C. Özlokman - N. Vasilic - M. Ymerai - J. Abdihodzic - A. Stierstorfer. Trainer: Franz Koller.

90. Minute: Schlusspfiff! Der SVK gewinnt mit 3:1 gegen Donaustauf!

90. Minute: Die letzten Sekunden laufen. Der Sieg ist dem SVK nicht mehr zu nehmen!

90. Minute: In Folge eines taktischen Foulspiels kommt es zu einer Rudelbildung. Aus SVK-Sicht war Streibl mit dabei. Scheidsrichter Freund kann die Situation aber schnell lösen.

90. Minute: Peter sieht wegen taktischen Fouls gelb!

90. Minute: Die Nachspielzeit läuft. Es gibt vier Minuten oben drauf!

88. Minute: Das wäre beinahe das 4:1 gewesen. Gürcan bringt eine Ecke und die geht beinahe am zweiten Pfosten direkt rein. Aber Räuschl kann den Ball noch parieren.

86. Minute: Der SVD bekommt wieder einen Freistoß zugesprochen. Diesmal gut 25 Meter vor de Tor. Der Schuss von Özlokman geht aber deutlich über das Tor.

84. Minute: Dinkelbach sieht nach einem Foul zurecht die gelbe Karte. Der anschließende Freistoß von Donaustauf kann der SVK klären.

83. Minute: War der Treffer von Schild die Entscheidung? Noch sieben Minuten sind zu spielen.

81. Minute: Doppelwechsel beim SVK. Reiter und Daniel gehen vom Platz. Anton Peter und Maximilian Streibl sind dafür neu im Spiel.

80. Minute: Die letzten zehn Minuten laufen. Bringt der SVK die Führung über die Zeit?

79. Minute: Schild sieht die gelbe Karte.

75. Minute: Was für ein klasse Distanzschuss von Schild. Er zieht aus geht 22 Metern ab und der Ball geht unhaltbar für Räuschl ins Tor. Damit ist der alte Zwei-Tore-Vorsprung wieder hergestellt. Ein Traumtor von Schild und sein zweiter Treffer heute!

74. Minute: Tor für den SV Kirchanschöring! Torschütze Tobias Schild!

72. Minute: Der Gast wittert jetzt seine Chance! Der SVK steht hinten nicht mehr so sicher und lässt Möglichkeiten zu.

71. Minute: Deiter sind wegen eines taktischen Fouls die gelbe Karte.

70. Minute: Ein Freistoß kommt gefährlich in den Kirchanschöringer Strafraum. Doch ein Donaustaufer bekommt den Kopfball am zweiten Pfosten nicht aufs Tor.

69. Minute: Ein Tor aus dem Nichts. Der Gast bekommt einen Freistoß aus zentraler Position 20 Meter vor dem Tor zugesprochen. Ex-Profi Gotal nimmt sich der Sache an und trifft sehenswert. Schönberger hat keine Chance. Damit führt der SVK jetzt nur noch 2:1.

68. Minute: Tor für den SV Donaustauf. Torschütze Sandro Gotal.

67. Minute: Die einen wollen nicht und die anderen können nicht. Der SVK verwaltet die Führung und Donaustauf kann sich keine gefährlichen Chancen erarbeiten. So ist die zweite Hälfte noch sehr ereignisarm.

65. Minute: Der SVK-Kapitän Hofmann geht vom Platz. Für ihn komm Luca Schmitzbeger.

62. Minute: Der SVK wechselt zum ersten Mal. Der Torschütze Omelanowsky verlässt den Platz, Neuzugang Manuel Sternhuber kommt für ihn ins Spiel

60. Minute: Dem Gast fällt gegen die gut stehende SVK-Abwehr nicht viel ein. So passiert aktuell nicht viel in den Strafräumen.

57. Minute: Der SVK hat die Anfangsphase der zweiten Hälfte schadlos überstanden und es steht weiter die Null. Richtig zwingend war der Gast aber auch nicht.

55. Minute: Daniel kann weiter machen.

53. Minute: Der SVD ist jetzt deutlich offensiver aufgestellt. Kirchanschörings Daniel liegt verletzt am Boden. Deshalb geht es vorerst nicht weiter.

51. Minute: Erste gute Möglichkeit für Donaustauf. Nach einer Ecke kommt Sabadus zum Kopfball. Der Ball geht knapp am Pfosten vorbei.

50. Minute: Noch ist nicht viel passiert im zweiten Durchgang. Die große Druckphase des SVD bleibt aus, weil der SVK aber auch defensiv gut steht!

46. Minute: Der SV Donaustauf wechselt gleich dreimal. Jetzt ist unter anderem der Ex-Profi Sandro Gotal in der Partie!

46. Minute: Anpfiff der zweiten Halbzeit!

Halbzeit: Schauen wir in die Landesliga Südost. Da führt Töging mit 2:1 gegen Passau, Kastl liegt mit 3:2 gegen Holzkirchen hinten, Traunstein holt derzeit einen Punkt gegen Freising und Erlbach führt 2:0 gegen Grünwald. Alle Spiele laufen noch.

In der Bezirksliga gewann der TSV Teisendorf mit 3:1 in Bad Endorf, Freilassing setzte sich mit 5:2 gegen Waldkraiburg durch und das Derby zwischen der SG RRG und dem TSV Dorfen endete 2:2. Beim SV Bruckmühl steht es derzeit noch 2:2 gegen Aschheim, Saaldorf liegt gegen den SVN Müchen mit 1:2 zurück und torlos ist es zwischen Buchbach II und SC Baldham-Vaterstetten.

Halbzeit: Dank eines Doppelschlags innerhalb von zwei Minuten führt der SVK mit 2:0. Omelanowsky verwandelte in der 24. Minute einen berechtigten Strafstoß zum 1:0, Schild baute die Führung anschließend aus. Von Beginn an war Tempo im Spiel, wobei der Gastgeber gefährlicher war und durch Schild die erste Chance hatte. Nach etwa einer Viertelstunde war dann der Gast besser im Spiel und kam auch gefährlich nach vorne. Doch die beide Treffer setzen dem SVD zu und es machte sich Unsicherheit breit. Mal sehen, wie Donaustauf aus der Kabine kommt. Der SVK wird versuchen, vor allem die Anfangsminuten stand zu halten und dann den Deckel drauf zu machen.

45. Minute: Pause! Der SVK geht mit einer 2:0-Führung in die Kabine.

44. Minute: Die Szene ist exemplarisch für das starke Zweikampfverhalten des SVK! Erst gewinnt Dinkelbach den Ball und schickt Omelanowsky. Der verliert zwar erst die Kugel, holt sie sich aber wieder zurück. Auf der Grundlinie kommt er zum Abschluss und scheitert am Gästekeeper. Da hätte der Torschütze zum 1:0 auf Deiter ablegen sollen.

43. Minute: Der SVD scheint den Schock überwunden zu haben und ist jetzt wieder ballsicherer. Der SVK will die solide 2:0-Fühung jetzt in die Kabine bringen.

40. Minute: Ein Distanzschuss von Panafidin wird abgefälscht und wird deshalb richtig gefährlich für Schönberger. Der geht auf Nummer sicher und klärt den Ball zur Ecke. Diese bringt in der Folge nichts ein.

40. Minute: Es sind noch fünf Minuten im ersten Durchgang zu spielen.

36. Minute: Donaustauf verliert die Zweikämpfe im Mittelfeld. Weiß hat seine Mannschaft genau richtig eingestellt.

34. Minute: Die 2:0-Führung wird dem SVK Sicherheit geben. Der SVD taucht nicht mehr vorne auf.

31. Minute: Der SVK bleibt weiter dran. Der Gast ist sichtlich geschockt über den schnellen Doppelschlag. Das Kommando hat jetzt ganz klar die Weiß-Elf übernommen.

27. Minute: Das ging jetzt ganz schnell! Nur zwei Minuten nach dem 1:0 legt der SVK nach. Ein langer Ball kommt perfekt in den Lauf von Schild, der legt den Ball am herauseilenden Räuschl vorbei und trifft ins leere Tor. Der SVK führt jetzt mit 2:0.

26. Minute: Tor für den SVK! Torschütze Tobias Schild!

25. Minute: Nach einem schönen Kirchanschöringer Angriffs bringt Dinkelbach den Ball auf Deiter. Der wird im Strafraum zu Fall gebracht und Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Omelanowsky bleibt cool und trifft zum 1:0.

24. Minute: Tor für den SV Kirchanschöring. Torschütze Omelanowsky.

24. Minute: Elfmeter für den SVK nach einem Foul an Deiter!

22. Minute: Donaustaufs Stierstorfer bringt eine Flanke mit dem Außenrist schön herein. Doch Schönberger ist da und fängt den Ball ab.

21. Minute: Dinkelbach sieht die erste gelbe Karte in dieser Partie.

20. Minute: Die Zuspiele in die Spitze des Gastgebers sind noch zu ungenau. Dadurch vergeben sie immer wieder gute Angriffsmöglichkeiten.

18. Minute: Die anschließende Ecke von Hofmann für den SVK bringt die nächste Chance. Aber der Kopfball von Janietz kommt nicht aufs Tor. Es bleibt beim 0:0.

17. Minute: Deiter verlängert einen langen Ball auf Dinklbach. Der marschiert zur Grundlinie und flankt in die Mitte. Doch dort steht kein Abnehmer und der Gast kann klären.

15. Minute: Das Tempo aus der Anfangsphase ist jetzt bei beiden Teams raus. Die langen Bälle kommen von beiden noch zu ungenau, so entsteht keine Torgefahr.

13. Minute: Vor den Strafräumen passiert gerade nicht viel. Das Spiel findet vor allem im Mittelfeld statt.

10. Minute: Die ersten zehn Minuten sind gespielt. Es ist ein gutes Tempo drin im Spiel. Beide Teams sind sofort auf Betriebstemperatur.

8. Minute: Der SVK gewinnt immer wieder die Bälle im Mittelfeld und schaltet dann schnell um. Die Zuschauer sehen eine gute Anfangsphase ihres Teams. Aber auch Donaustauf ist in der Partie und es geht hin und her.

5. Minute: Der SVK ist direkt drin im Spiel und die gefährlichere Mannschaft. Schild setzt sich super an der Grundlinie durch, doch seine Hereingabe wird von Donaustaufs Keeper Räuschl abgefangen.

2. Minute: Erster Torabschluss des SVK. Schild probiert es aus der Distanz, doch sein Schuss geht am Tor vorbei.

1. Minute: Anpfiff! Gelingt dem SVK ein Heimsieg gegen Donaustauf?

Vor dem Spiel: Noch fünf Minuten, dann erfolgt hier der Anpfiff!

Vor dem Spiel: Es ist das zweite Pflichtspiel für den SVK seit dem Re-Start. Vergangene Woche gewann die Weiß-Elf mit 5:4 gegen den TSV Dachau im Totopokal.

Vor dem Spiel: Noch 15 Minuten dann geht es los! Die Zuschauer strömen ins Stadion. Das Spiel ist heute ausverkauft.

Vor dem Spiel: SVK-Coach Seppi Weiß geht von einem schweren Spiel aus. Der Gegner hat sich in der Corona-Pause qualitativ gut verstärkt.

Vor dem Spiel: Herzlichen Willkommen zum heutigen Bayernliga-Duell zwischen dem SV Kirchanschöring und dem SV Donaustauf. Für beide Teams steht heute ein richtungsweisendes Spiel an. Mit einem Sieg könnte der SVK sich Luft zu den Abstiegsplätzen verschaffen. Der SV Donaustauf dagegen könnte mit einem Dreier auf den SVK aufschließen.

Vorbericht

Nachdem das Spiel des SV Kirchanschöring gegen den TSV Landsberg (Nachholtermin ist der 7. Oktober) vor zwei Wochen aufgrund eines Corona-Verdachtsfalls abgesagt werden musstet, empfängt die Mannschaft von Trainer Seppi Weiß am kommenden Samstag, den 3. Oktober, um 16 Uhr den SV Donaustauf zum ersten Bayernliga-Spiel nach dem Re-Start. beinschuss.de tickert ab 15.30 Uhr live von vor Ort!

SVK-Coach Weiß: „Der SV Donaustauf hat Leute mit richtig Qualität verpflichtet“

Der Gast hat zwei Punkte Rückstand auf den SVK und mit Blick auf die Abstiegsplätze könnte die Weiß-Elf mit einem Sieg einen Big-Point landen. Derzeit beträgt der Vorsprung auf den ersten Relegationsplatz sechs Punkte.

Der SV Donaustauf hat die Corona-Pause genutzt und den Kader qualitativ verstärkt. „Da sind nicht nur Spieler aus der Umgebung dazu gekommen“, sagt Kirchanschörings Coch Weiß. „Der SVD hat acht bis neun Leute mit richtig Qualität verpflichtet. Dazu Spieler mit Profi-Erfahrung und einen ehemaligen Nationalspieler aus der österreichischen Bundesliga.“

Weiß: „Das wird ein extrem schweres Spiel werden“

Die Mannschaft von Trainer Franz Koller konnte ihr Auftaktspiel in der Bayernliga Süd gegen den SV Pullach mit 1:0 gewinnen. Gegen den FC Ismaning dagegen verlor der SVD am vergangenen Wochenende in der Totopokal-Qualifikation mit 9:8 nach Elfmeterschießen.

Der SV Kirchanschöring dagegen zog in die 1. Hauptrunde des Toto-Pokals ein, wo man auf die Wasseburger Löwen treffen wird. Der Bayernligist gewann am vergangenen Samstag mit 5:4 nach Elfmeterschießen gegen den TSV Dachau. Weiß warnt vor dem kommenden Gegner: „Das wird ein extrem schweres Spiel werden, weil der SVD innerhalb der Bayernliga am allermeisten aufgerüstet hat.“

beinschuss.de tickert live ab 15.30 Uhr

Für den SVK-Trainer ist vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit am Samstag von entscheidender Bedeutung. „Bestehen können wir gegen so einen Gegner nur, wenn wir kompakt sind. Das wollen wir schaffen und dann können wir auch gegen Donaustauf etwas zählbares mitnehmen.“

Ob das dem SV Kirchanschöring gelingt, könnt ihr am Samstag im Live-Ticker verfolgen. beinschuss.de tickert die Partie live ab 15.30 Uhr.

ma

Kommentare