Nullnummer in Erlbach

"Uns fehlt einfach etwas das Glück das wir in der Relegation hatten. Jetzt in der Saison bekommst du eben zweimal in den ersten Minuten ein Ding rein, das ist nicht gut. Wir müssen daher, besonders in der Anfangsphase, an unserer Cleverness und Konzentration arbeiten!"

Diese Worte von Trainer Robert Berg haben sich die Erlbacher, zumindest was die Anfangskonzentration angeht, beim Spiel gegen den TSV Dachau wohl ziemlich gut eingeprägt. Nach zwei Minuten stand es daher immer noch 0:0. Nach 90. Minuten allerdings auch ...

Spiel ohne Höhepunkte

In einer Partie, in der Erlbach anfangs mehr für das Spiel tat, fehlten besonders in der ersten Hälfte die Höhepunkte. In Halbzeit zwei das gleiche Spiel: beide Mannschaften schafften es nicht den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen.

Dabei wäre es gerade für Erlbach so wichtig gewesen, vor dem schweren Auswärtsspiel in Garching, die am Freitag 6:0 in Wolfratshausen gewonnen hatten, die drei Punkte im Waldstadion zu behalten. So teilten sich am Ende beide Mannschaften einen Zähler - daran konnte auch die Rote Karte für Dachaus Fabian Negele nichts mehr ändern.

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare