Nur ein Punkt im Derby

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Innsalzach-Derby im Josef-März-Stadion: Der Sportbund Rosenheim empfing die Reserve von Wacker Burghausen. Nach dem Sieg am vergangenen Spieltag gegen Schwabmünchen wollte die Güttler-Truppe nun gegen einen direkten Konkurrenten nachlegen. Entsprechend selbstbewusst traten die Hausherren auch auf. Von Beginn an übernahm der SB das Kommando und kam zu einigen guten Gelegenheiten durch Wörndl, Börtschöl, Temel und Maxi Höhensteiger, die aber allesamt kein Fortune im Abschluss hatten. Besser machte es schließlich Stefan Milich, der nach einem abgewehrten Freistoß per Drehschuss die 1:0-Führung markierte. In der Pause schien Wacker-Coach Günter Heberle wohl die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Gäste kamen mit deutlich mehr Elan aus der Kabine. Zunächst vergab Karayüns gegen den prächtig reagierenden Vockensperger, ehe der eingewechselte Mucahid Cinar goldrichtig stand und nach einem, von der Rosenheimer Defensive zu kurz abgewehrten, Schuss zum Ausgleich einnetzte. Das 1:1 stellte zugleich auch den Endstand dar und der Sportbund muss sich den Vorwurf gefallen lassen, aus der klaren Überlegenheit im ersten Spielabschnitt zu wenig gemacht zu haben. Aufgrund der ordentlichen Leistung wird man aber zuversichtlich ins nächste Spiel gehen. In Wolfratshausen wartet dann der nächste direkte Konkurrent. (csl/neu)

 

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare